MUSIK

The Kinks: Neue Einmannshow „The Moneygoround“ im Livestream

Schauspieler Ben Norris in dem Stück „The Moneygoround“ von The Kinks
Foto: Courtesy of the Kinks

50 Jahre sind vergangen, seit The Kinks ihr bahnbrechendes Konzeptalbum „Lola versus Powerman and the Moneygoround, Part One“ veröffentlicht haben. Um dieses Jubiläum zu feiern, hat die Band das Album bereits im Dezember in verschiedenen Formaten neu veröffentlicht. Nun werden die Feierlichkeiten fortgesetzt: mit einer beeindruckenden One-Man-Show, die unter dem Titel „The Moneygoround“ am 29. Januar um 21 Uhr auf dem YouTube-Kanal der Kinks gezeigt wird.

Das Stück wurde von The-Kinks-Sänger Ray Davies in Zusammenarbeit mit dem britischen Dramatiker Paul Sirett geschrieben, der mit Davies in der Vergangenheit bereits das Stück „Come Dancing“ sowie das Radiodrama „Arthur“ geschrieben hat. „The Moneygoround“ ist eine Einmannshow, die sich  um eine Person dreht, die unter großem Druck an einem Album arbeitet. Die Zuschauer*innen begleiten diese Person durch die Höhen und Tiefen, die sie dabei durchlebt, und beobachten, wie es ihr gelingt, sich ihre eigenen Dämonen zu stellen, nachdem sie in ein tiefes emotionales und finanzielles Loch gefallen ist. Die Rettung bringt schließlich ein Song – und seine Freundin namens Lola. In der Hauptrolle des Stücks ist der britische Schauspieler Ben Norris zu sehen, dessen Performance durch die Einspielung von Archivmaterial ergänzt wird. Der Trailer des Stücks gibt schon jetzt einen ersten Eindruck.

Die Themen des Stücks spiegeln auch die Rahmenhandlung von „Lola versus Powerman and the Moneygoround, Part One“ wieder. Das Album ist eine satirische Betrachtung der Musikindustrie und nimmt nach und nach Labels sowie Manager und das Leben auf Tour in den Blick.

Bei der Veröffentlichung stieß das Album nicht nur bei der Musikpresse auf positive Kritik, auch kommerziell war die Platte erfolgreich. Bis heute gilt der Song „Lola“ als einer der größten Hits der Kinks.