URBANE KULTUR

Tollwood Winterfestival eröffnet in München: Kultur will Klimaschutz

Tollwood Muenchen
Tollwood Winterfestival mit der Lichtmalerei „Creation of the Universe“Foto: We Production GmbH

„Nachhaltig und bio, international und alternativ“: So definiert sich das Tollwood Festival München – zu Recht! Mit seinem perfekten Klimafußabdruck, seinen vielen Veranstaltungen zu nachhaltigem Leben und seiner vorbildlichen ökologischen Haltung strahlt das Festival nicht nur wirksam nach Bayern aus, sondern in die ganze Republik.
Das Tollwood Winterfestival steigt vom 24. 11. bis 23. 12. auf der Theresienwiese. Dass eines der wichtigsten Kulturfestivals in Deutschland mit starkem ökologischen Engagement wieder aktiv wird, ist eine positive Meldung. Vom möglichst kleine Fußabdruck des Festivals selbst, seinem Vorbildcharakter in Sachen Biogastronomie, seinem politischen Engagement in Sachen ökologische und soziale Politik und seinem immer wieder hochkarätigen Line-up bei Musik und Theater: Es gibt sehr viele Gründe, warum dieses Festival so wichtig ist.
Diesmal steht das Tollwood Winterfestival unter dem Motto „Aufwind“. Was die Macherinnen und Macher darunter verstehen, sagen sie am besten selber: „Ideen, Konzepte und Projekte, die das Klima schützen und unseren Planeten in eine gute Zukunft führen. Im Zentrum stehen die Erneuerbaren Energien. Ihnen bietet das Festival eine Plattform – mit einem eigens gestalteten Umweltaktionsort, einem Energie-Pavillon – und einem Modell-Windrad.“
Doch auch die Kultur und die Gastronomie kommen nicht zu kurz. Neben einer Foodplaza mit biozertifiziertem Essen wird es eine Eisstockbahn geben sowie eine Eisstockbahn und eine Zauberwald für die Kleinen. Optisch wird das Winterfestival von Feuer- und Lichtelementen geprägt sein. Feuertheater, Feuerinszenierungen, Lichtmalerei und leutende Stelzen werden das unterschiedliche Bühnenprogramm prägen. Bleibt zu hoffen, dass das Tollwod Winterfestival wie geplant wird stattfinden können, aucht angesichts der steigenden Inzidenzzahlen.

Auf dem Foto ist die Lichtmalerei „Creation of the Universe“ zu sehen. Sie wird Anfang Dezember ausgestellt.

Nichts verpassen! Einfach unseren Kultur-Newsletter abonnieren! Anmelden