URBANE KULTUR

Traum von Köln als Spielcasino-Standort scheinbar endgültig besiegt

köln
Foto: TB-Photography/Pixabay

Jetzt scheint es aber eine endgültige Absage zu geben. Als Standort für das große Casino Projekt in Köln war der Stadtteil Köln Deutz im Gespräch. Nachdem aber die Entscheidung für Deutz bereits vor längerem erledigt war, gab es immer noch Hoffnung, dass es auch ein alternativer Standort sein könnte. Auch das hat sich jetzt aber als unhaltbar erwiesen. Der Kölner Casino Traum ging von den Planungen eines Casinos für bis zu 400000 Besucher aus.

Damit wäre die Casino Neugründung in Köln die größte in Deutschland. Als ursprüngliches Eröffnungsdatum wurde 2015 anvisiert. Die Planungen haben sich aber laufend verzögert. Und jetzt ist endgültig die Entscheidung gegen Köln gefallen. Der private Investor ist die Gauselmann Gruppe, die bereits seit der Nachkriegszeit die Spielcasinos und Spielotheken Branche in Deutschland marktführend dominiert und zuletzt auch im Online Casino Bereich neue Investitionen startete. Mittlerweile gibt es zahlreiche Online Angebote und oft einen besseren Sportwetten Bonus ohne Einzahlung als im Wettladen.

Das galt besonders nach dem neuen Glücksspielstaatsvertrag für Deutschland seit 2021. Gauselmann hat die Lizenz nach der Privatisierung der staatlichen Westspiel erhalten, die vorher im Besitz der NRW-Bank war und hat bereits Erfahrungen mit Spielbanken in Aachen sowie Dortmund und Bad Oeynhausen sowie Duisburg. Das neue Groß Casino soll statt in Köln jetzt in Monheim sein. Grundlage dieser Gründung ist die fünfte Lizenz, die die Gauselmann Gruppe hält. Düsseldorf war auch noch alternativ für den Köln Standort, soll aber auch aus dem Rennen sein. Die Privatisierung der Westspiel war somit nur das Vorspiel vom Ende des Kölner Traums vom Groß Casino in den Stadtgrenzen. Monheim ist ein logistisch auch sehr attraktiver Standort mitten in der Metropolregion Ruhr. Die verkehrsgünstige Lage nahe der Metropolen Köln und Düsseldorf ist ein wichtiges Kriterium. Beide Städte sind ungefähr 30 Minuten mit dem Auto entfernt.

Es gibt in Monheim bereits einen bestehenden Standort, der mit Investitionen von 22,5 Mio. Euro ausgebaut wird. Die Gauselmann Gruppe will hier 150 Arbeitsplätzen schaffen.

Köln hatte attraktiven Standort

Der ursprüngliche Standort Deutz war aus verschiedenen Gründen aus dem Rennen. Es gab einen Architektenwettbewerb, der aber viel Kritik hervorrief. Zudem war das anvisierte Baugrundstück von den Bodenverhältnissen her nicht geeignet. Zuletzt wurde daher ein alternativer Standort am Airport Köln-Bonn im Gespräch. Jetzt sind diese Pläne durch die mutmaßliche Entscheidung für Monheim auch zerschlagen. Köln wird definitiv bei der Casino Vergabe leer ausgehen.

Glücksspiel ist sowohl in der stationären Ausführung wie in der Online Variante ein sehr attraktive Freizeitgestaltung, die aber auch immer die Gefahr von Spielsucht birgt. Hier hat der neue Glücksspielstaatsvertrag eine neue Perspektive für den Spielerschutz geschaffen. Unter informiert die Bundesregierung auch über die Gefahren der Glücksspielsucht und mögliche Auswege. Das Casino in Monheim mit Gauselmann wird diese Problem sicher ernst nehmen. Aber auch die neuen Online Casino Angebote von Gauselmann setzen hier einen klaren Schwerpunkt.

Nichts verpassen! Einfach unseren Kultur-Newsletter abonnieren! Anmelden