Zum Inhalt springen

TV-Tipp: „Matrix“ – Keanu Reeves‘ Erwachen

Matrix: Keanu Reeves Neo und Erzefeint Agent Smith fliegen aufeinander zu durch die Luft.
Foto: © Warner Bros. Pictures

Keanu Reeves' Neo soll der Auserwählte sein – beweist er sich als würdig?

Die Erde im 22. Jahrhundert ist eine trostlose Welt. Maschinen haben die Führung übernommen und halten die Menschen auf Farmen als Batterien. Währenddessen ist der Verstand der Menschen in der Matrix, einer computergenerierten Scheinwelt gefangen und durchlebt einen normalen Alltag. Doch ist es möglich, richtig aufzuwachen. Für die rasante, wie durchdachte Story, die fortschrittlichen Spezialeffekte und die herausragenden Kampfszenen wurde der Film mehrfach ausgezeichnet. Auch unsere Redaktion auf daskinoprogramm.de meint, „Matrix“ sollte man sehen.

Die Rebellengruppe rund um Morpheus (Laurence Fishburne) und Trinity (Carrie-Anne Moss) gluben im Hacker Neo (Keanu Reeves) den Auserwählten gefunden zu haben, der die Menschheit befreien wird. Dazu muss Neo aber erstmal aus seiner Simulation aufwachen (wollen) und reichlich in der Matrix trainieren. Ob er jemals so gut sein wird wie Morpheus oder Agent Smith (Hugo Weaving), einem Computerprogramm der Maschinen, gegen das die Rebellen schon so oft gekämpft haben? Und wird das Orakel (Gloria Foster) bestätigen, dass er wirklich der Auserwählte ist? Obwohl Neo nicht ganz an sich zu glauben scheint, trainiert er fleißig – schließlich steht das Schicksal der gesamten Menschheit auf dem Spiel …

Der zweite Teil „Matrix Reloaded“ läuft im Anschluss um 23.05 Uhr.

Nichts verpassen! Einfach unseren Film-Newsletter abonnieren! Anmelden