Zum Inhalt springen

Überraschende Rückkehr auf die Bühne mit 73: Ozzy Osbourne

Ozzy Osbourne
Foto: picjumbo.com/Pexels

Der „Prince of Darkness“ ist zurück: Ozzy Osbourne gab sein erstes Livekonzert seit Jahren und plant für 2023 eine europaweite Tour.


Anzeige


Was Kultrocker Ozzy Osbourne in den letzten Jahren durchgemacht hat, hätte so manchen ins Grab gebracht, zumindest aber die Karriere der meisten Menschen beendet. Seine Pechsträhne begann 2018, als er nur knapp eine bakterielle Infektion überlebte, setzte sich 2019 mit einem Horrorsturz fort und wurde zuletzt durch die Coronakrise verlängert. Die meisten seiner Fans hatten die Hoffnung schon aufgegeben, ihr Idol jemals wieder auf der Bühne zu sehen. Doch vor kurzem geschah das unglaubliche: Der „Prince of Darkness“ gab sein erstes Livekonzert seit Jahren – und für 2023 ist sogar eine europaweite Tour geplant. 

Eine echte Legende

Die Bezeichnung Legende hat längst nicht jeder Rocker verdient. Ozzy ist einer der wenigen, auf den dieser Titel ohne jeden Zweifel zutrifft. Er hat nicht nur 13 Studioalben und neun Livealben veröffentlicht, sondern ist auch der Star einer eigenen Reality-TV-Show und sogar eines Slotspiels. Es bietet eine ganz besondere Erfahrung mit der Wunderino Auszahlung – wer gerne im virtuellen Casino unterwegs ist, sollte es also einmal ausprobieren. Eines sei schon vorab verraten: Ja, es kommen Fledermäuse vor, und das nicht zu knapp. Wenn noch Zweifel an Osbournes Status als Legende bestehen, werden sie spätestens durch seinen Spitznamen „Godfather of Metal“ ausgeräumt. Für die Musikwelt war Osbournes erzwungene Auszeit also ein herber Verlust. Umso größer ist nun die Freude über seine Wiederkehr. 

Eine unglaubliche Pechsträhne

Während Osbourne 2018 auf Tour war, schwoll plötzlich sein Daumen auf ein Vielfaches seiner normalen Größe an. Im Krankenhaus erhielt er die Diagnose Staphylokokken-Infektion, eine potentiell tödliche Krankheit. Nicht nur einer, sondern drei verschiedene Bakterienstämme waren in seine Hand eingedrungen und drohten, sich in der Blutbahn zu verbreiten. Kaum hatte Osbourne sich erholt, musste er auch noch eine Lungenentzündung überstehen. Der nächste Schock folgte sogleich: Als er nachts in seinem Haus aufs Klo gehen wollte, stürzte er und zog sich eine schwere Verletzung der Halswirbel zu. Trotz all dieser Widrigkeiten wollte Ozzy sich nicht vom Touren abhalten lassen und schmiedete Pläne für eine Tour 2020. Wie es weitergeht, kann sich jeder denken. Erst Mitte 2022 schaffte Osbourne es endlich wieder auf die Bühne. 

Comeback und Tourpläne

Es handelte sich dabei um einen spontanen Auftritt, der nur wenige Tage im Voraus geplant wurde. Denn noch im Juni litt Osbourne unter Komplikationen seiner alten Halsverletzung und musste sich einer weiteren OP unterziehen. Ein Auftritt im Sommer schien zu diesem Zeitpunkt undenkbar – und doch erholte Ozzy sich schnell genug, um seine Fans am 9. August bei der Schlusszeremonie der Commonwealth Games mit einem Auftritt zu überraschen. Im September folgte eine Einlage bei der Halftime-Show des NFL-Kickoff-Spiels 2022. Einmal in Fahrt gekommen, will Ozzy nun nicht mehr lockerlassen: Für Mai und Juni 2023 ist eine Tour durch ganz Europa mit nicht weniger als 19 Auftritten geplant. In Deutschland will der „Prince of Darkness“ insgesamt fünf Mal haltmachen: Am 7. Mai in Dortmund, am 14. Mai in München, am 24. Mai in Hamburg, am 26. Mai in Mannheim und schließlich am 28. Mai in Berlin. Seine Fans freuen sich jetzt schon – und zittern auch ein wenig, ob nicht doch wieder etwas dazwischenkommt. 

Nichts verpassen! Einfach unseren Newsletter abonnieren! Anmelden