Spezial

Das Video zu „I still wonder“ von Kids of Adelaide – ein echt wilder Trip!

Zu sehen ist das Duo Kids of Adelaide
Auf der Suche nach mehr Erkenntnis: Das Duo Kids of Adelaide.Foto: Kim Hoss

In einer kleine Hütte mitten in der Natur sind die zentralen Elemente des neuen, fünften Albums „The Cabin Tapes“ von den Kids of Adelaide entstanden. Auf der LP findet sich auch der Track „I still wonder“, dessen Release mit Video jetzt ansteht.

Auf einem mystischen Trip in die wilde Natur haben die Kids of Adelaide – bestehend aus den Stuttgarter Schulfreunden Benjamin Nolle und Severin Specht – sich in der Einsamkeit ganz dem Entschlüsseln der großen Fragen des Lebens gewidmet.

Dass diese Fragen nicht konkret in ihren Songtexten gestellt werden, sondern die Lyrics eher das Streben nach Antworten und Wissen aufgreifen, erklärt Songwriter Nolle so: „Es geht um die dem Menschen innewohnende Suche nach immer mehr Erkenntnis, die Fluch und Segen zugleich ist. Sie ist entscheidend für unser Verständnis der Welt, ist aber auch Hauptgrund für das ewige Streben nach immer mehr und der damit verbundenen Ausbeutung des Planeten sowie sozialen Verwerfungen in der Gesellschaft. Diesem Thema stellt sich der Song aus einer persönlichen Perspektive: Muss ich immer mehr, muss ich alles wissen? Muss ich alles gesehen haben, um ein erfülltes Leben zu haben? Oder führt dieses Streben nur zu dem Gefühl, nie genug zu bekommen?“

Eingebettet sind die Texte von Nolle und Specht in tiefe, ruhige Folkmelodien, die von Gitarrenparts, Gesang und gesummten Passagen umspielt werden. Ein Träumchen für alle Indiefolk-Fans! Das Album „The Cabin Tapes“ ist für den Herbst 2022 angesetzt, dann gehen die Kids of Adelaide auch auf Tour. Außerdem spielen sie auf zwei Festivals in der Schweiz, für die es hier Tickets gibt.

Videopremiere: „I still wonder“ von Kids of Adelaide

Kid of Adelaide Livetour 2022

  • 14. 9. Leipzig, Moritzbastei
  • 15. 9. Berlin, Badehaus
  • 16. 9. Oldenburg, Die Flänzburch
  • 18. 9. Hamburg, Nochtspeicher
  • 22. 9. München, Ampere
  • 23. 9. Biberach, Abdera
  • 24. 9. Stuttgart, Kulturquartier
  • 25. 9. Zürich, Exil
  • 27. 10. Köln, Blue Shell
  • 28. 10. Gelsenkirchen, Wohnzimmer
  • 29. 10. Erlangen, E-Werk
  • 3. 11. Würzburg, Cairo

 

Nichts verpassen! Einfach unseren Newsletter abonnieren! Anmelden