URBANE KULTUR

VRHAM! FORWARD

VRHAM! FORWARD
(c) Catrin-Anja Eichinger

Das Hamburger VRHAM! Virtual Reality & Arts Festival startet einen Open Call für das neue Programm VRHAM! FORWARD. Mit dem Programm suchen das VRHAM! Festival, das vom 4. bis 12. Juni stattfindet wird, experimentierfreudige Künstler*innen für einwöchige Residenzen. Gemeinsam mit dem Institut für theatrale Zukunftsforschung am Zimmertheater Tübingen (ITZ) schreibt das VRHAM! Festival für jeweils zwei Teams Künstlerresidenzen aus, in denen immersive und performative Projekte entwickelt oder weiter ausgebaut werden können.

Die einwöchigen Residenzen finden vom 1. bis 16. Mai beim ITZ statt. Die Projekte, an denen in diesem Zeitraum experimentiert und gearbeitet wird, sollen dann auf dem VRHAM! Festival im Juni präsentiert werden. Der Open Call für das Programm VRHAM! FORWARD startet am Mittwoch, den 3. März und endet am 31. März.

Über das Programm sagt Festival-Dramaturgin Sabrina Schmidt: „Die Relevanz für immersive Medien wie Virtual und Augmented Reality für die Arbeitspraxis der performativen Künste wird immer größer. Mit VRHAM! FORWARD machen wir uns europaweit auf die Suche nach Künstler*innen, die Lust haben, dieses Potential in Residenzen zu erforschen und in ihre Projektvorhaben zu integrieren. Wir sind sehr gespannt auf die Einreichungen und freuen uns darauf, die Ergebnisse im Juni bei VRHAM! 2021 zu zeigen.“

Alle weiteren Infos zum Festival und dem Open Call gibt es auf der Website von VRHAM!.

Nichts verpassen! Einfach unseren Kultur-Newsletter abonnieren! Anmelden