Zum Inhalt springen

ZDF Mediathek: „Carmen“ bei den Opernfestspielen

Carmen Georges Bizet
Carmen (Elīna Garanča) zieht die Blicke auf sich.Foto: ZDF und Ennevi

In der ZDF Mediathek läuft die Oper „Carmen“, mit der Georges Bizet die Opernfans vergrätzte – nur durch seine weibliche Hauptfigur

In der ZDF Mediathek kann die Oper abgerufen werden, die im Sommer 2022 die Opernfestspiele von Verona eröffnete: „Carmen“ von Georges Bizet sorgte schon durch die Titelheldin im Jahr 1875 für einen Skandal. Denn Carmen stammt aus dem einfachen Volk und ist im Unterschied zu anderen, vorherigen Frauenfiguren in der Oper selbstbewusst und freiheitsliebend.

Damit fand eine neue soziale Schicht ihren Weg auf die Bühne, was die elitären Opernfans des ausgehenden 19. Jahrhunderts so gar nicht zusagte, sie mochten lieber die passiv leidende Frau. Schließlich ist die Oper ja auch ein traditionelles Genres. Dem Komponisten Georges Bizet war das egal, er schuf ein faszinierendes Spiel um Liebe und Macht.

Bizet konnte den späteren Erfolg der als Misserfolg gestarteten Oper nicht mehr miterleben, er starb im Oktober 1875 mit nur 36 Jahren in Paris. „Carmen“ wurde eine der berühmtesten Opern der Geschichte.

Hier kann „Carmen“ bis 18. September in der ZDF Mediathek abgerufen werden.

In der Hauptrolle der Carmen ist Elīna Garanča zu sehen, Don José spielt Brian Jagde.

Die musikalische Leitung hat Marco Armiliato, für Regie und Bühnenbild war Franco Zeffirelli verantwortlich († 2019), der auch Filme wie „Hamlet“ (1990) mit Mel Gibson und „Jane Eyre“ (1996) mit Charlotte Gainsbourg gedreht hat.

Nichts verpassen! Einfach unseren Newsletter abonnieren! Anmelden