Bücher

Ahrtal-Hochwasser: Betroffener Andy Neumann schreibt Bestseller

Axel Hausberg
Foto: Axel Hausberg, www.axelphoto.de
  • Der Polizist und Krimi-Autor Andy Neumann hat ein Buch über das Ahrtal-Hochwasser geschrieben
  • „Es war doch nur Regen!?“ beschreibt sein Erleben der Katastrophe
  • Im Sommer sind bei verheerenden Überschwemmungen 134 Menschen gestorben
  • Neumanns Buch hat sich überraschend zum Bestseller entwickelt

Als Einwohner von Bad Neuenahr-Ahrweiler war Andy Neumann von der Sturzflut im Juli direkt betroffen. Er beschreibt in seinem Buch mit dem Untertitel „Protokoll einer Katastrophe“ die Nacht von 15. Juli, als das Wasser der Ahr urplötzlich stieg. Neumann, seine Ehefrau und seine zwei Kinder wurden vom Wasser überrascht. Es hat ihr Haus überflutet und sie gezwungen, es zu verlassen.

Andy Neumann ist als Beamter im Anti-Terror-Bereich tätig. Als solcher hat er bereits einen Krimi mit dem Titel „Zehn“ geschrieben. Wie „Es war doch nur Regen!?“ ist er im Gmeiner Verlag erschienen. Neumann schildert darin nicht nur die Ereignisse der Unglücksnacht, sondern auch die Zeit danach, in der die betroffenen Orte lernen mussten, mit der Katastrophe umzugehen.

Das Buch über die Katastrophe hat sich zum Überraschungserfolg entwickelt. Es befindet sich bereits in der 6. Auflage und hat nach Neumanns Aussage Verkäufe im fünfstelligen Bereich erzielt, wie der Stern berichtet. Der Erlös kommt dabei sozialen Projekten im Ahrtal zugute.

Nichts verpassen! Einfach unseren Buch-Newsletter abonnieren! Anmelden