MUSIK | Newcomerin

Anna B Savage: Masturbation und sexuelle Selbstermächtigung

Masturbation, Feminismus, Leonard Cohen und die Rolle der Frau in der Kunstgeschichte: Mit nur einer Single macht Anna B Savage direkt so viele Themen auf, dass man gar nicht anders kann, als sich auf ihr Debütalbum zu freuen. Die erste Single der Londoner Singer-Songwriterin heißt „Chelsea Hotel #3“, und ihr könnt sie oben auf unserer Seite hören.

Masturbation und Selbstermächtigung

Mit ihrer ersten Single widmet sie sich einem so persönlichen wie politischen Thema, nämlich Masturbation und Lust: Denn wie unterschiedlich die Geschlechter diesbezüglich immer noch gedacht werden, hat Savage selbst erfahren. „Chelsea Hotel #3“ ist ein Befreiungsschlag, wie die Künstlerin selbst sagt:

„Mein guter Vorsatz für 2016 war es, mehr zu wichsen. Für mich war das ein Teil davon, gegen all die internalisierte Scheiße anzugehen, die ich über Frauen gelernt hatte. Ich habe die letzten Jahre damit verbracht, das wieder zu verlernen, was ich in den zwanzig Jahren davor passiv aufgenommen habe: Wie Frauen sexualisiert werden, aber es ihnen nie erlaubt ist, selbst sexuell zu sein, zum Beispiel. Sie sind das Objekt (manchmal sogar ein Objekt). Es hat gedauert, bis ich 21 war, bevor ich angefangen habe, zu masturbieren, länger noch, bis ich gemerkt habe, dass Sex auch etwas für mich sein könnte, und, dass ich dabei eine aktive Rolle einnehmen könnte und sollte, Dinge einzufordern. Das ist frustrierend, und traurig. Aus diesen Gedanken heraus entstand „Chelsea Hotel #3“.

Savage zeichnet diese Geschichte sexueller Ermächtigung und Selbstfindung eindringlich und unmittelbar, der externe Dialog aus „Chelsea Hotel #2“ von Leonard Cohen, das auch in Savages Stück Erwähnung findet, weicht hier einem wandernden, inneren Monolog. Ähnlich wie Cohens Song beginnt auch Savages „Chelsea Hotel“ mit Oralverkehr auf einem ungemachten Bett, doch die Endpunkte könnten unterschiedlicher nicht sein.

Anna B Savage ist das neueste Signing im Hause City Slang, und ihre Single „Chelsea Hotel #3“ ist nur der erste Vorbote für ein neues Album, das noch dieses Jahr erscheinen soll. Bis dahin ist die Londonerin allerdings erstmal auf Tour – und das mit niemand geringerem als Destroyer. jl

Anna B Savage auf Tour mit Destroyer

21. 4. Nürnberg
24. 4. Berlin
25. 4. Leipzig
2. 5. Schorndorf