MUSIK

Årabrot: „The Lie“ direkt aus der gotischen Kirche

Arabrot

Die norwegische Noiserock-Band Årabrot veröffentlicht heute ihre neue Single „The Lie“. Mit dem Song kündigt sie zugleich ihr neues Album „Norwegian Gothic“ an, das im April bei Pelagic Recors erscheint. Hört euch „The Lie“ hier auf kulturnews an:

Der neue Song hat eine tragische Hintergrundgeschichte. Mit den Worten der Band selbst: „In ,The Lie‘ geht es nicht darum, eine Lüge zu erzählen. Es geht darum, eine Lüge zu leben. Kein Wunder, ich habe während des Schreibens Monate damit verbracht, den Philosophen Theodor Adorno zu lesen. Wir haben bei einem Freund in einem Apartment in Oslo gewohnt, und meine Erinnerungen an diese bestimmte Zeit sind sehr lebhaft. Das Wetter, der Geruch, was wir gekocht haben, welche Musik wir gehört haben … sogar die dreckigen Böden. Nicht einmal ein Jahr später ist unser Freund bei einem schrecklichen Bootsunfall gestorben. So ist alles Teil von etwas Größerem geworden.“

Nach 20 Jahren Bandgeschichte ist „Norwegian Gothic“ das neunte Album von Årabrot. Lange war nicht klar, ob die Band es so weit schaffen würde. Denn schon 2014 wurde bei Sänger Kjetil Nernes ein bösartiger Kehlkopfkrebs diagnostiziert – während Årabrot gerade auf Tour waren. Doch das Duo aus Nernes und seiner Frau Karin Park, die privat in einer verlassenen Kirche wohnen, hat nicht nur die Tour fortgesetzt, sondern auch der Krankheit den Kampf angesagt. Mittlerweile ist der Musiker wieder gesund, und die Geschichte von Årabrot kann weitergehen.

Über das neue Album erzählt Kjetil Nernes folgendes: „,Norwegian Gothic‘ ist die Kulmination von allem, was Årabrot  musikalisch in den letzten zehn Jahren gemacht haben. Es ist nicht nur der bisherige Höhepunkt der Band, sondern auch ein guter Indikator für das, was noch folgen wird. Es ist gewissermaßen eine Fusion von all unseren Einflüssen hier in der Kirche, in der wir leben.“

„Norwegian Gothic“ erscheint am 9. April.

Nichts verpassen! Einfach unseren Musik-Newsletter abonnieren! Anmelden