MUSIK

Aus zwei wird eins: Matija kommen 2021 auf Tournee

Matija kommen auf Tournee.
Foto: Hieronymus Josh

Ein bisschen Schwund ist immer: Seit 2019 ist das ehemalige Quartett Matija als Trio unterwegs. Aber das hat der künstlerischen Kreativität keinen Abbruch getan, im Gegenteil. Am 9. Oktober veröffentlicht die Münchner Band ihr zweites Studioalbum „Byebyeskiesofyesterday“. Zwei große Tourneen sollten 2020 komplett machen. Die wurden jetzt zu einer verschmolzen und ins nächste Jahr verlegt – aus bekannten Gründen.

2019 war ein gutes Jahr für Matija: Zum ersten Mal waren Konzerte auf ihrer eigenen Headliner-Tour komplett ausverkauft. Dazu spielte die Band um Frontmann Matt Kovac auf vielen Festivals, darunter das c/o Pop, das MS Dockville und das Reeperbahn Festival. Sie hat endlich zu sich selbst gefunden: Ihr verträumter Indiesound klingt selbstsicher wie nie zuvor. Funk und Disco als Einflüsse sorgen für die nötige Tanzbarkeit.

„Byebyeskiesofyesterday“ ist der Nachfolger von Matijas Debüt „Are we an electric Generation falling apart?“. Schon damit konnten Matija internationale Kollegen wie The 1975 oder Catfish And The Bottlemen überzeugen, in deren Vorprogramm sie allesamt gespielt haben. Der neuen Platte sind vielversprechende Singles vorausgegangen wie „Saddaysinthecity“:

Die beiden für 2020 geplanten Tourneen können leider nicht stattfinden. Aber natürlich juckt es Matija schon unter den Fingern, die Songs ihrer zweiten Platte endlich im großen Stil live spielen zu können. Ihre Tour beginnt am 28. Januar und führt sie über 19 Shows durch ganz Deutschland.

Tickets gibt es auf eventim.de zu holen.