MUSIK

Warum macht Bad Bunny ein Musikvideo mit einem Wrestler?

Dass Bad Bunny sich für seine Videos gerne mal prominente Unterstützung sucht, ist  kein Geheimnis. Für seinen Song „Yo Visto Así“ holte sich der puerto-ricanische Rapper Sänger Ricky Martin an Bord, und im dem Video zu „Hoy Cobré“ ist Snoop Dogg mit einem kurzen Auftritt vertreten. Nun hat der 26-Jährige ein Video zu seinem Track „Booker T“ veröffentlicht. Und wer ist darin zu sehen? Booker T höchstpersönlich.

In dem Track, der auf Bad Bunnys im November veröffentlichten Album „El Último Tour Del Mundo“ erschienen ist, dient der Rapper vor allem als ein Symbol für den Erfolg von Bad Bunny selbst. Zum Höhepunkt seiner Karriere war Booker T der am häufigsten ausgezeichnete Wrestler des damals zweitgrößten Wrestlingverbands World Championship Wrestling und ließ sich mit Krone und Samtmantel auch gerne mal als King of the Ring feiern.

Im Video zu Bad Bunnys neuer Single zeigt sich King Booker jedoch weitaus weniger bewegungsfreudig als im Ring. Mit verschränkten Armen und einem grimmigen Blick Richtung Kamera setzt der Wrestler bei seiner Performance vor allem auf Ausstrahlung. Gegen Ende des Songs lässt er sich dann aber doch noch ein paar Dancemoves entlocken.

Für Bad Bunny bildet die neue Single den Abschluss eines überaus erfolgreichen Jahres. Im Jahr 2020 wurde kein anderer Künstler und keine andere Künstlerin öfter gestreamt als er. Dafür hat der Rapper aber auch einiges an Stoff geliefert: Mit „YHLQMDLG“ und „El Último Tour Del Mundo“ veröffentlichte er gleich zwei Alben, die sowohl kommerziell als auch bei der Kritik gut abschnitten. Und die Erfolgsgeschichte ist noch lange nicht vorbei: Das erste der beiden Alben wurde in der Kategorie Best Latin Pop or Urban Album bei den diesjährigen Grammys nominiert.