MUSIK

Bebel Gilberto: Agora

Bebel Gilberto – Agora
Bebel Gilberto – AgoraFoto: PIAS

Ein wenig verhalten und verhuscht startet Bebel Gilberto in ihr neues Werk „Agora“ – frau muss sich halt ein wenig eingrooven nach so langer Studioabstinenz. Doch schon spätestens im Titeltrack sind sie dann, die verhallten und vertrackten Rhythmen des neuen Bossa, und die betörende Stimme, die immer ein wenig klingt, als stehen Zuhörer und Künstlerin an den beiden Enden eines längeren Tunnels.

Bebel Gilberto: Die hintergründige Stimmung des neuen Bossa

Thomas „Doveman“ Bartlett hat die Musik Bebel Gilbertos unter seine Fittiche genommen. Der an Jahren noch junge, aber an Referenzen umso reifere Produzent hat dem Album einen Flow verpasst, der gleichermaßen intime wie facettenreiche Arrangements bietet, ohne die stimmliche Präsenz der Brasilianerin zu verdrängen. Wer caipirinhaschwangere Partymusik sucht, wird bei der Tochter Joao Gilbertos kaum fündig. Sie steht eher für die hintergründigen Stimmungslagen zwischen Tag und Traum, zwischen Mitternacht und Sonnenaufgang. ron

Agora ist gerade bei PIAS erschienen.