Zum Inhalt springen

Björk: „Fossora“ hat jetzt Datum und Cover

Björk auf dem Cover von „Fossora“.
Björk auf dem Cover von „Fossora“.Foto: Vidar Logi

Wie ist „Fossora“, das erste Björk-Album seit fünf Jahren? Das Cover gibt es jetzt – die erste Single folgt bald.

  • Vor kurzem hat BjörkFossora“ angekündigt, ihr erstes Album seit fünf Jahren.
  • Jetzt hat die Platte einen Erscheinungstermin und ein Cover.
  • „Fossora“ soll bereits am 30. September erscheinen.

Bei „Fossora“, so Björk, geht es um Erde und Untergrund. Den Namen erklärt sie folgendermaßen:

„Es ist ein Wort, das ich mir ausgedacht habe. Es ist die weibliche Form von fossore (Gräber, Buddler), bedeutet also kurz ,die Grabende‘ (in der Erde). Klanglich geht es um Bass, um schwere Tiefen. Wir haben sechs Bassklarinetten und wuchtigen Subbass.“

Das ganze Statement gibt es hier zu lesen – zusammen mit dem Cover, das Björk parallel gepostet hat:

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

A post shared by Björk (@bjork)

Björk grenzt den Sound des neuen Albums damit deutlich vom Vorgänger „Utopia“ ab, das von einer „Insel in den Wolken“ inspiriert gewesen sein und gar keinen Bass gehabt habe. Auf „Utopia“ dominierten stattdessen Flötenklänge, die Ikonographie war von rosigen Farben geprägt. Auf „Fossora“ warten Fans nun bereits seit fünf Jahren.

Schon bald soll es außerdem die erste Single „Atopos“ geben. Auch das hat Björk auf Instagram angekündigt, allerdings ohne ein konkretes Datum zu nennen. Zusätzlich hat die isländische Künstlerin einen neuen Podcast namens „Sonic Symbolism“ vorgestellt, am 1. September will sie die ersten drei ersten Episoden veröffentlichen.

Nichts verpassen! Einfach unseren Musik-Newsletter abonnieren! Anmelden