MUSIK

Clams Casino: Moon Trip Radio

Clams Casino - Moon Trip Radio
Clams Casino - Moon Trip Radio, Albumcover

Michael Volpe alias Clams Casino hat als Produzent von Rappern wie A$AP Rocky, Vince Staples oder Lil B entscheidend dazu beigetragen, wie amerikanischer HipHop sich im vergangenen Jahrzehnt entwickelt hat. Doch auch wenn Volpe immer wieder in Verbindung mit Trap oder Cloudrap genannt wird, hat er sich in seinem eigenen Œuvre – insbesondere der bis dato vierteiligen „Instrumentals“-Serie – immer mehr davon wegbewegt; hört man etwa noch mal sein zutiefst berührendes „I’m God“ mit dem mittlerweile ikonischen Imogen-Heap-Sample, scheint ein Album wie „Moon Trip Radio“ schon von jeher in Clams Casino angelegt gewesen zu sein: Das ist näher am Trip- als am HipHop und eignet sich als allenfalls sanft rhythmisierte Atmosphärenmusik, die sogar mit Field Recordings und ambientartigen Passagen arbeitet, nicht mehr als Grundlage für Rapparts. Allerdings zu dem Preis, dass die Platte trotz manch schönem Track wie dem wärmend melancholischen „Healing“ ziemlich auf der Stelle tritt – und zu wenige Störer wagt, um nicht zu unverfänglichem Hintergrundrauschen zu werden. msb

Bei Amazon bestellen