Zum Inhalt springen

Comicfestival Hamburg: 2022 wieder wie früher

Comicfestival Hamburg
Detail aus Catherine Meurisses Comic „Nami und das Meer“.Bild: Catherine Meurisse/Carlsen Verlag

Nach zwei Jahren im Corona-Modus kommt das Comicfestival Hamburg wieder in vollem Rahmen zurück – unter anderem mit Starzeichnerin Catherine Meurisse.

Zum 16. Mal findet das Comicfestival Hamburg in diesem Jahr statt. Doch die letzten zwei Ausgaben waren nur in eingeschränktem Rahmen möglich, aus leicht zu erratenden Gründen. Nun kann das Festival wieder in vollem Umfang stattfinden – mit Ausstellungen, Lesungen, Talks, Workshops und mehr. Das Comicfestival dauert vom 20. September bis zum 2. Oktober 2022.

Stargast ist in diesem Jahr die französische Künstlerin Catherine Meurisse, die einst für Charlie Hebdo gearbeitet und den islamistischen Anschlag auf die Satire-Zeitschrift überlebt hat. Diese traumatische Erfahrung hat sie in der Graphic Novel „Die Leichtigkeit“ verarbeitet, die auf der ganzen Welt rezipiert wurde. Nun hat Meurisse ihr neues Werk „Nami und das Meer“ veröffentlicht. Beim Comicfestival Hamburg ist ihr eine große Ausstellung gewidmet.

Weitere Ausstellungen gibt es unter anderem zu den Zeichner:innen Luka Lenzin, Birgit Weyhe und Marijpol, die alle auch als Gäste beim Festival zugegen sind. Besonders freut sich das Team auch, dass 2022 die Spaziergänge wieder stattfinden können. Zwei Stunden lang können Interessierte dabei nicht nur die Ausstellungen in St. Pauli und Umgebung direkt erleben, sondern erhalten auch exklusive Einblicke in die Vorgänge hinter die Kulissen des Festivals. Mit einem speziellem Kinderprogramm ist außerdem dafür gesorgt, dass die ganze Familie Spaß hat.

Mehr Informationen gibt es auf der Webseite des Comicfestivals Hamburg.