URBANE KULTUR

Corona: Tollwood Winterfestival München kurzfristig abgesagt

Tollwood Winterfestival 2021
Das Tollwood Winterfastival 2021 in München muss ausfallen.Foto: © Bernd Wackerbauer

Das Tollwood Winterfestival in München sollte am Mittwoch eröffnet werden. Jetzt wurde es abgesagt. Grund sind die Infektionswerte in der Corona-Pandemie in Süddeutschland. Noch in der vergangenen Woche hatte kulturnews die Eröffnung des Festivals angekündigt mit der Hoffnung, dass man in München, den Inzidenzwerten trotzen könne. Dem ist aber leider nicht so.

Da die Bayerische Landesregierung die Durchführung von Weihnachtsmärkten untersagte, darf auch das Tollwood Winterfestival nicht stattfinden. Dabei hatte die Festivalleitung im Vorfeld extra ein passgenaues Hygienekonzept erarbeitet, aber neben der schlimmen Inzidenzlage ist in Bayern die Situation auf den Intensivstationen der Krankenhäuser so angespannt, dass auch diese Vorsichtsmaßnahmen für eine optimale Vorbeugung nicht griffig genug wären.

Auf der Homepage des Tollwood Festivals schreibt das Team zur Absage:

„Schweren Herzens und mit großem Bedauern müssen wir Ihnen heute die Absage des Tollwood Winterfestivals 2021 mitteilen.
Aufgrund der dramatischen Entwicklung der Corona-Pandemie in Bayern untersagte die Bayerische Staatsregierung die Durchführung von Weihnachtsmärkten.
Es tut uns im Herzen weh, Ihnen diese Entscheidung – ein weiteres Mal – mitteilen zu müssen.
Voller Hoffnung haben wir im Spätsommer die Planungen begonnen, sehr gute Hygienekonzepte erstellt und alles getan, um Ihnen und allen Mitwirkenden optimale Sicherheit zu bieten. Doch die dramatische Entwicklung der Pandemie und die katastrophale Situation in den Krankenhäusern gebieten diese einschneidenden Maßnahmen.
Wir danken Ihnen sehr herzlich für Ihr Verständnis und Ihre Geduld! Bitte bleiben Sie gesund!
Wir sehen uns wieder auf dem Tollwood Sommerfestival 2022.“
Das Tollwood-Team

Nichts verpassen! Einfach unseren Kultur-Newsletter abonnieren! Anmelden