Zum Inhalt springen

Das Buch von Boba Fett: Kopfgeldjäger wird Chef aller Clans

Auf Disney+ startet heute „Das Buch von Boba Fett“. Die Star-Wars-Serie von Lucasfilm ist das lang ersehnte Spin-off von „The Mandalorian“

Das Buch von Boba Fett startet auf zwei Ebenen der Handlung: Während seiner Heilungsbäder träumt Boba Fett (Temuera Morrison)  immer wieder von seinen prekären Situationen in der Wüste von Tatooine, wo Boba von einem Sarlacc gefressen worden war. Detailliert wird gezeigt, wie er sich durch die Eingeweide des Sarlaccs kämpft und irgendwann dessen Körper verlassen kann. Schwer verletzt liegt er in der Wüste und hat noch Schimmes vor sich . Wird er aus dem Heilungsschlaf geweckt, befindet sich der Kopfgeldjähger ebenfalls auf dem Planeten Tatooine, wo er schon in den letzten Folgen der Serie „The Mandalorian“ den Palast von Jabba dem Hutten erobert hat. Unterstützt von Fennec Shand (Ming-Na Wen), will er Jabba beerben und sich als oberster Verbrecherlord etablieren.

Die Serie Das Buch von Boba Fett startet heute auf Disney+. Sie ist das Spin-off der Serie „The Mandalorian“, die ihrerseits ein Spin-off der „Star Wars“-Filme ist. Angesichts der Begeisterung aller „Star Wars“-Fans wundert es nicht, dass Disney+ als Streaminganbieter von den sieben Teilen der Miniserie wöchentlich nur eine Folge online stellt.

Nichts verpassen! Einfach unseren Film-Newsletter abonnieren! Anmelden