Zum Inhalt springen

Deadly Tropics: Von Ex-Männern, gehörnten Männern und dubiosen Frauenleichen

Auch in Staffel 2 von „Deadly Tropics“ ermittel Mélissa Sainte-Rose wieder auf Martinique. Jetzt auf ZDFneo und in der ZDF-Mediathek.

Gleich zu Beginn der zweiten Staffel der Krimiserie Deadly Tropics will Mélissa Sainte-Rose (Sonia Rolland) einen gehörnten Ehemann bei einer Geiselnahme in ein Gespräch verwickeln und wird von ihrer Unterbenenen Gaëlle (Béatrice de la Boulaye) – die lieber einen härteren Kurs fährt – absichtlich umgeschossen: allerdings auf die kugelsichere Weste. Doch damit nicht genug, am Tag darauf wird im Nachbarhaus der Sainte-Roses eingebrochen. Es ist Mélissas Ex und Vater ihrer Kinder, der prompt erst mal verhaftet wird. Gleich darauf müssen Mélissas und Gaëlle zu einer Hotelanlage fahren, wo eine Frauenleiche im Pool treibt. Offensichtlich kam die vor vier Jahren verschwundene Frau ums Leben, als sie ihren Mann observierte, der mit dem gemeinsamen Sohn gleich gegenüber vom Pool ein Appartment hat. War er der Täter?

Nur sieben Monate nach dem Start der ersten Staffel kommt mit Deadly Tropics Staffel 2 der Krimiserie auf ZDFneo und in der ZDF-Mediathek, wo auch noch Staffel 1 gestreamt werden kann. Die britische Serie, die auf der Insel Martinque spielt, zeichnet sich durch starke Frauencharaktere aus, die – vor allem schon wieder Gaëlle – dazu neigen, über die Stränge zu schlagen. Die am Ende jeder Folge abgeschlossenen Kriminalfälle machen Deadly Tropics zu einer eher konventionellen Serie, die mehr als nur interessanten privaten Details der Charaktere hingegen lassen uns Folge für Folge ein Puzzle vervollständigen. So kann, wer interessiert zuschaut, seine eigenen Ermittlungen zu den beiden Heldinnen anstellen. Wer möchte, kann sich die Serie aber auch als Werbevideo der Tourismusagentur von Martinique anschauen und schon mal überlegen, wo er nächstes Jahr einchecken will.

 

Nichts verpassen! Einfach unseren Film-Newsletter abonnieren! Anmelden