MUSIK

Drake weint wieder

Es gibt eine neue Single von Drake: Für „Laugh now cry later“ hat sich der Rapper mit Lil Durk zusammengetan. Der Song kommt mit eigenem Musikvideo, das ihr oben auf unserer Seite anschauen könnt. Wie Drake auf Instagram verkündet hat, wird „Laugh now cry later“ Teil seines nächsten Albums „Certified Lover Boy“ sein. Wann genau das erscheinen wird, ist allerdings noch nicht klar.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Laugh Now Cry Later off my next studio album CERTIFIED LOVER BOY 👌🏽 video link in bio

Ein Beitrag geteilt von champagnepapi (@champagnepapi) am

Drake, der traurigste Megastar, ist also wieder am Weinen. Das gilt nicht nur für den Titel des Songs, sondern auch für den zugehörigen Clip. Der ist ziemlich extravagant, vor allem im Kontrast mit dem vergleichsweise minimalistischen Video zu „Toosie Slide“, das Drake zu Beginn des Corona-Lockdowns veröffentlicht hat. Das hat er nämlich komplett bei sich zuhause gedreht. Doch diese Zeiten sind scheinbar vorbei: Im neuen Video ziehen Drake und Lil Durk durch das Nike-Hauptquartier in Oregon, spielen Football und Basketball, fahren mit Jetskis durch den Hafen und haben gleich mehrere prominente Gäste. Die Sportler Kevin Durant, Odell Beckham Jr. und Marshawn Lynch haben Cameos.

Und das Weinen? Man muss Drake zugestehen, dass er sich seines Images mittlerweile bewusst ist. So bricht er die traurigen Vibes von „Laugh now cry later“ mehrmals auf ironische Art, etwa indem er beim Weinen unterbrochen wird. Dieser lustige Moment beschränkt sich zwar sicher auf das Video. Aber er zeigt immerhin, dass der Rapper die Selbstreflexion noch nicht ganz verlernt hat.