FILM

DVD-Tipp: Liam Neeson in „Made in Italy“

Liam Neeson hat man in den letzten Jahren vor allem als grauhaarigen Actionhelden erleben können. Doch dass der nordirische Schauspieler vielseitig ist, wissen wir seit „Schindlers Liste“ und „Tatsächlich… Liebe“. Jetzt gibt es Neeson mal wieder in einer erfrischend anderen Rolle zu sehen. „Made in Italy“ ist eine Tragikomödie, die in der wunderbaren toskanischen Landschaft spielt – und für die beiden Hauptdarsteller eine ganz persönliche Bedeutung hat.

Darin spielt Neeson den Witwer Robert, dessen Sohn Jack (Micheál Richardson) nach längerer Zeit wieder Kontakt aufnimmt. Er hat Probleme, sowohl ehelich als auch finanziell. Um seine Galerie in London zu retten, will Jack das Familienhaus in Italien verkaufen, das seit Jahren leer steht. Dazu braucht er allerdings das Einverständnis seines Vaters. Gemeinsam reisen Robert und Jack in die Toskana, um das Haus für potenzielle Interessenten wieder auf Vordermann zu bringen. Doch dabei werden alte Erinnerungen wach: an Roberts Frau und Jacks Mutter, die gestorben ist und damit beide traumatisiert hat. Kann die Konfrontation mit der Vergangenheit Vater und Sohn wieder näher zusammenbringen?

Neeson und Richardson hatten beide einen sehr spezifischen Grund, warum sie in „Made in Italy“ mitspielen wollten. Denn die beiden sind auch im echten Leben Vater und Sohn – und haben Ähnliches durchgemacht wie ihre Filmfiguren. 2009 ist nämlich Natasha Richardson, Neesons Frau und Micheál Richardsons Mutter, nach einem Skiunfall verstorben. So war der Dreh auch für die beiden Hauptdarsteller eine kathartische Erfahrung.

„Made in Italy“ erscheint am 23. Juni auf DVD und BluRay.

Es gibt den Film bei Amazon und bei bücher.de zu kaufen.

Nichts verpassen! Einfach unseren Film-Newsletter abonnieren! Anmelden