FILM

DVD-Tipp: „Mortal Kombat“

Ein neuer Versuch: Schon 1995 hat Hollywood „Mortal Kombat“ verfilmt. Da war das Kampfspiel gerade mal drei Jahre alt. Doch die Verfilmung von Paul W. S. Anderson ist heute für manche nostalgische 90s-Kids Kult. Die Kritiker:innen waren allerdings alles andere als überzeugt. Die Fortsetzung „Annihilation“ konnte nicht an den immerhin finanziellen Erfolg des Vorgängers anschließen. Es ist also höchste Zeit für einen neuen Versuch.

Der stammt dieses Mal von Simon McQuoid, der die Regie übernommen hat, und James Wan, einem der Produzenten des Films. Und von Anfang an ist klar, wo bei dieser neuen Version von „Mortal Kombat“ der Fokus liegt: Auf den Actionsequenzen, die in ihrer Brutalität an die Videospielreihe heranreichen sollen. Deshalb ist der Film auch erst ab 18 Jahren freigegeben. Schaut euch den Trailer dazu oben auf dieser Seite an.

Der Protagonist ist hier eine Figur, die extra für den Film geschrieben wurde: ein Straßenkämpfer namens Cole Young (Lewis Tan). Der wird unversehens von dem legendären Krieger Sub-Zero (Joe Taslim) attackiert, der Eis kontrollieren kann. Schnell stellt sich heraus, dass der Angriff kein Zufall ist: Coles drachenförmiges Muttermal weist ihn als geborenen Kämpfer aus, der in dem Martial-Arts-Turnier namens Mortal Kombat für die Erde antreten kann. Genau das will der böse Imperator Shang Tsung verhindern und lässt alle Träger des Drachenmals noch vor Turnierbeginn ermorden. Doch Cole entkommt und beginnt sein Training im Tempel des Donnergottes Raiden. An der Seite von Sonya Blade, Kano, Liu Kang und Kung Lao bereitet er sich auf das Turnier vor …

„Mortal Kombat“ ist ab dem 22. Juli auf DVD und Blu-Ray erhältlich. Es gibt den Film bei Amazon zu kaufen.

Nichts verpassen! Einfach unseren Film-Newsletter abonnieren! Anmelden