MUSIK

Ein Jahr Pandemie: Livestream-Konzert in der Batschkapp

the terrible noises batschkapp
Die Terrible Noises beim 40. Geburtstag der Batschkapp.

Kaum zu glauben, aber leider wahr: Es ist jetzt genau ein Jahr her, dass die Coronavirus-Pandemie auch in Deutschland begonnen hat. Das Frankfurter Kulturzentrum Batschkapp hat das zum Anlass genommen, um ein ganz besonderes Konzert zu veranstalten – nicht zur Feier des Tages, sondern um ein Zeichen zu setzen. Und weil die Pandemie ja nach wie vor andauert, ist es natürlich ein Livestream-Konzert, das man bequem in den eigenen vier Wänden verfolgen kann. Tickets dazu gibt es auf der Webseite der Batschkapp.

Am Freitag, den 12. März, treten The Terrible Noises auf. Was macht diese Band besonders? Es ist die Hausband der Batschkapp selbst, mit niemand geringerem als Chef Ralf Scheffler an der Gitarre. The Terrible Noises haben sich ursprünglich für eine Jubiläumsfeier des Klubs gegründet, mittlerweile gibt es sie allerdings schon seit 15 Jahren. Das Quartett spielt Rock’n’Roll von den Kinks, den Doors, The Velvet Underground oder Creedence Clearwater Revival. Musik also, die uns an die gute alte Zeit erinnert und uns gleichzeitig vor Augen führt, wieso die Rockgeschichte so abgelaufen ist, wie sie abgelaufen ist. Neben Gitarrist Scheffler sind Matze Brunner als Sänger und Gitarrist, Udo Fliegl am Bass und Sepp’l Niemeyer an den Drums dabei.

Um 19.30 beginnt der Stream. Tickets in sechs verschiedenen Preiskategorien findet ihr hier.

Nichts verpassen! Einfach unseren Musik-Newsletter abonnieren! Anmelden