Zum Inhalt springen

Die Elbphilharmonie feiert Geburtstag: Auftakt der Konzertreihe mit großem Festakt

Egal ob als Stream, im Konzertsaal oder auf der Plaza: Die Elbphilharmonie Hamburg feiert ihr fünfjähriges Bestehen auch während der Pandemie gemeinsam mit den Musikern, Ensembles und Besuchern.

  • Happy Birthday, Elphi! Die Elbphilharmonie Hamburg feiert den fünften Jahrestag ihrer Eröffnung.
  • Ein Festakt am 11. Januar 2022 und weitere Konzerte würdigen das fünfjährige Bestehen des Konzerthauses.
  • Zu diesem Anlass kommen zahlreichen Stars aus Klassik und Jazz in die Hansestadt.

Zu Ehren des Konzerthauses wird eine Konzertreihe veranstaltet, die ihren Auftakt bereits am Sonntag zelebrierte: Unter Chefdirigent Kent Nagano wurde mit einer Matinee des Philharmonischen Staatsorchesters Hamburg der Reigen an Konzerten eröffnet, der sich noch bis zum 17. Januar mit Auftritten verschiedener Musiker und Ensembles fortsetzt.

Obwohl die Elbphilharmonie seit Sommer 2021 wieder Publikum empfangen darf, gibt es auch rund um den kalendarischen Geburtstag der Elbphilharmonie weiterhin pandemiebedingt Einschränkungen bei den Veranstaltungen. Die Ränge werden je nach gerade zulässiger Saalbelegung gefüllt. So konnte beim Auftakt am Sonntag nicht wie geplant das groß besetzte und seinerzeit für die Elbphilharmonie-Eröffnung komponierte Oratorium „Arche“ von Jörg Widmann aufgeführt werden – der spielt dafür einfach selbst einige seiner Klarinettenstücke, und das Orchester sorgte mit weiteren Werken Widmanns und Beethovens für feierliche Stimmung.

Das Festkonzert am 11. Januar im Großen Saal wird trotz allem vor Publikum veranstaltet, allerdings unter 2G+-Bedingungen. Wie schon beim Eröffnungskonzert vor fünf Jahren haben nicht nur geladene Gäste das Vergnügen, den überragenden Klang in der Philharmonie zu genießen – bei einer Verlosung haben zudem Hunderte Menschen Tickets gewonnen und können ebenso dabei sein.

Festkonzert und weitere Auftritte in der Elbphilharmonie

Das Geburtstagskonzert findet auf den Tag genau fünf Jahre nach der feierlichen Eröffnung der Elbphilharmonie am 11. Januar 2017 statt. Das Event wird zudem hier live gestreamt. Es spielt das NDR Elbphilharmonie Orchester unter der Leitung seines Chefdirigenten Alan Gilbert. Darüber hinaus stehen Werke von John Adams und Esa-Pekka Salonen sowie ein Klavierkonzert von Thomas Adès auf dem Programm.

Während der Konzerte in den kommenden Tagen spielen unter anderem Stardirigent Sir Simon Rattle mit dem London Symphony Orchestra und die Staatskapelle Berlin unter Chefdirigent Daniel Barenboim. Zudem gibt es Auftritte des Ensemble Resonanz mit der Viola-Virtuosin Tabea Zimmermann, des Jazzgitarristen John Scofield als Soloact mit akustischer Gitarre sowie Gambist Jordi Savall.

Das komplette Programm und einige Resttickets zu der Veranstaltungsreihe zu Ehren des von den Hamburgern inzwischen liebevoll Elphi genannten Konzerthauses gibt es hier.

Maritime Tradition trifft auf den Aufbruch ins 21. Jahrhundert

Auf der Plaza, der öffentlich zugänglichen Aussichtsplattform auf der achten Etage der Elbphilharmonie, wird im Frühjahr der 15-millionste Besucher erwartet.

Dr. Peter Tschentscher, Hamburgs Erster Bürgermeister, würdigt die Strahlkraft des Konzerthauses und betont: „Die Elbphilharmonie ist ein weltweit bekanntes neues Wahrzeichen unserer Stadt. Sie ist ein Leuchtturm der Musik- und Kulturstadt Hamburg, der in der HafenCity gleichermaßen für die maritime Tradition und den Aufbruch ins 21. Jahrhundert steht. Ich gratuliere der Elbphilharmonie und ihrem gesamten Team sehr herzlich zum fünfjährigen Jubiläum!“

Nichts verpassen! Einfach unseren Musik-Newsletter abonnieren! Anmelden