Zum Inhalt springen

Mendelssohn bis Lindberg

Die Elbphilharmonie in Hamburg
Foto: Maxim Schulz

Wieso Klaus Mäkelä und Pekka Kuusisto zu den begabtesten Musikern Finnlands gehören? Im Livestream der Elbphilharmonie sind die beiden mit einem vielfältigen Programm zu sehen.

Gerade einmal 24 Jahre ist Klaus Mäkelä alt, der Mann, der in diesem Sommer den Chefposten beim Oslo Philharmonic übernimmt. Zusammen mit dem Geiger Pekka Kuusisto zählt der Jungdirigent zu den eindrucksvollsten Musiker*innen Finnlands zur Zeit. Dass das Doppeldebüt der beiden Musiker mit dem NDR Elbphilharmonie Orchester nicht wie geplant vor großem Publikum stattfinden konnte, ist der Corona-Pandemie geschuldet, aber immerhin konnte das Konzert überhaupt vor Ort im großen Saal durchgeführt werden.

In kleinerer Besetzung wurde das Programm bereits am 5. 6. live im Radio auf NDR Kultur übertragen, nun folgt die Ausstrahlung als Video on Demand.  Auf dem Programm stehen Felix Mendelssohn Bartholdys „Sinfonia“ („Jugendsinfonie“) für Streichorchester in h-moll, das Konzert für Violine und Orchester Nr. 1 aus der Feder des finnischen Komponisten Magnus Lindberg sowie Arnold Schönbergs „Verklärte Nacht“, das in einer überarbeiteten Version für Streichorchester zu hören ist.

Der Livestream kann ab 20:15 Uhr auf den Websites der Elbphilharmonie und des NDR abgerufen werden.