Spezial

Elis Noa: „I don’t like it here“ weckt die Neugier aufs kommende Album

Das Duo Elis Noa: Sie sitzt angezogen in einer leeren Badewanne, er davor.
Das Duo Elis Noa.Foto: Dominik Friess

Wer auf Electronic Soul steht, sollte sich dieses Duo aus Wien nicht entgehen lassen: Elis Noa, die jetzt erneut die Grenzen von elektronischem Pop erweitern. Dafür haben sie an einer neuen Platte gefeilt, die ähnlich in die Tiefe gehen soll wie ihr Debüt „What do you desire?“ vor zwei Jahren.

„I don’t like it here“ ist die erste Single aus dem neuen Album

Auf dem neuen Album von Elis Noa, „I was just about to leave“, das für den Mai 2022 angekündigt ist, beschreiben Aaron und Elisa, die das Duo bilden, den Akt des Loslassens. Und die erste Single daraus, „I don’t like it here“, macht schon mal neugierig auf die LP. Denn am liebsten würde man wissen, wie die Geschichte im Song ausgeht, auch wenn es sich erahnen lässt.

In dem melancholischen Track geht es darum, zu verstehen, dass man sich in einem Moment des Lebens befindet, an dem man feststeckt. Und darum, sich dafür zu entscheiden, etwas zu verlassen, das einen nicht mehr wachsen lässt. Die Aufforderung, aus dem Raum der Unzufriedenheit und des Unglücklichseins herauszutreten, lässt sich auch aus dem Songtext herauslesen: „I thought I needed highs/thought I need you/to feel my wild again/into feel alright again/to feel I’m wide again/to clear my sight again/but ’til I’m mine again“.

Und das ist für die Meisten keine schnelle und einfache Mission, weshalb der musikalische Prozess des Verarbeitens, der Akzeptanz und des Heilens sich auch nicht nur über den einen Track, sondern über das komplette Album zieht.

Schau hier das Video zum neuen Track von Elis Noa

Nichts verpassen! Einfach unseren Newsletter abonnieren! Anmelden