Zum Inhalt springen

Emiliana Torrini and The Colorist

emiliana-torrini_fkp-scorpio-kopie
FKP Scorpio

Die Isländerin und die zwei Belgier sind ein wahres Exempel für ausgefallene Songversionen.

Diese Kollaboration war im vergangenen Jahr ein wahres Fallbeispiel für ausgefallene Songideen. Im Grunde war das Chaos vorgeplant, als Emiliana Torrini, die zu Islands eigenwilligsten Sängerinnen zählt, auf das Nerdorchester The Colourist traf, das sich seine exotischen Instrumente teils selbst zusammenschraubt. Torrini coverte mit Hilfe der unorthodoxen Gruppe, die selbst Steine als Instrumente nutzt, ihre eigenen Songs. So erhielten ihre Klassiker wie etwa das poppige „Jungle Drum“ ein vollkommen neues Gewand übergestülpt, das ihnen erstaunlich gut steht.

12. 2. Hamburg

14. 2. Leipzig

16. 2. Ulm

21. 2. Frankfurt