Zum Inhalt springen

„Familie Bundschuh – Unter Verschluss“ von und mit Andrea Sawatzki

Still aus „Familie Bundschuh – Unter Verschluss“: Andrea Sawatzki und Axel Milberg umklammern mit unglücklichen Gesichtern die Stäbe eines Metallzauns.
Gundula (Andrea Sawatzki) und Gerald Bundschuh (Axel Milberg) dürfen ihr Haus nicht verlassen.Foto: ZDF/Stefan Erhard

Im siebten Teil der Komödienreihe leidet die exzentrische Familie Bundschuh unter ihrer Corona-Quarantäne.

Andrea Sawatzki ist nicht nur Schauspielerin, sondern auch Autorin. Mittlerweile haben die Filme um die von ihr geschaffene Bundschuh-Familie die Buchvorlagen überholt. Doch das Drehbuch für „Unter Verschluss“ stammt weiterhin von Sawatzki, die außerdem Gundula Bundschuh spielt. Auch im neuesten Film um die exzentrische Familie geraten die einzelnen Mitglieder auf alle denkbaren Arten aneinander. Neu ist der Gegenwartsbezug: Auch die Bundschuhs sind in „Unter Verschluss“ von Corona betroffen.

Von ihrer Ärztin werden sie daraufhin kollektiv zum Lockdown verdonnert. Und das, wo Gundula und ihr Mann Gerald (Axel Milberg) doch gerade auf die Malediven fliegen wollten! Der erste gemeinsame Urlaub seit 25 Jahren fällt damit ins Wasser. Gundula versucht daraufhin, das Tropenfeeling in den heimischen vier Wänden heraufzubeschwören – was nur bedingt funktioniert.

Gundulas Bruder Hadi (Stephan Grossmann) hat derweil eigene Probleme: Der Autor musste seine erste große Lesereise absagen und steigert sich immer mehr in sein Corona-Fieber hinein. Sohn Matz (Levis Kachel) ist bockig, weil die Quarantäne ihn vom Kontakt mit seinem Schwarm abhält. Aber richtig fliegen die Fetzen erst, als Geralds Mutter Susanne (Judy Winter) ihren alten Verehrer Carlo (Rüdiger Vogler) ins Haus schmuggelt. Mit ihm verbindet sie eine wilde Vergangenheit, die nun wieder auflebt. Doch Gerald hält davon überhaupt nichts, was Gundula überrascht – immerhin ähnelt er Carlo in vielen Dingen stark …

Nichts verpassen! Einfach unseren Film-Newsletter abonnieren! Anmelden