MUSIK

Farai: Rebirth

Farai entwirft ein Postpunk-Update für das Prä-Brexit-England.

Cover Farai

Im Verbund mit dem Produzenten Tone entwirft die in Zimbabwe geborene Londonerin Farai Bukowski-Bouquet ein Postpunk-Update für das Prä-Brexit-England, mit dem sich die beiden in Sachen Sound und Haltung zwischen M.I.A., Santigold und Noga Erez positionieren: HipHop-Beats, dräuende Bässe und karge Synthiemelodien. Und gut 40 Jahre nach den Sex Pistols bekommt die Queen mal wieder richtig schön einen vor den Latz: „Opinions are not facts“, mahnt Farai in „Lizzy“ und verziert ihre Botschaft mit zynischen „God bless Elizabeth“-Rufen.

Nichts verpassen! Einfach unseren Musik-Newsletter abonnieren! Anmelden