„Fast & Furious: Spy Racers“: Spin-off-Serie startet noch dieses Jahr

Wie nur wenig andere Filmreihen spaltet „Fast & Furious“ die Meinungen von Zuschauern und Fans: Während manche schon nach dem dritten Film genug hatten, sind andere der Meinung mit Paul Walkers Tod hätte die Reihe enden sollen. Wiederum andere sind nach wie vor treue Kinogänger und warten gespannt auf Fortsetzungen. Worüber es jedoch keine zwei Meinungen geben kann, ist die Tatsache, dass das Franchise unglaublich erfolgreich ist. Allein die letzten drei Filme (Teil sieben,  acht und das Spin-off „Fast & Furious: Hobbs & Shaw“) spielten zusammen mehr als 3,5 Milliarden US-Dollar ein. Nun geht die Reihe in eine weitere Runde – verzichtet dabei jedoch vorerst auf die große Leinwand.

Spin-Off-Animationsserie auf Netflix

Die erste Staffel der Animationsserie „Fast & Furious: Spy Racers“ erscheint noch in diesem Jahr, um genau zu sein am 26. Dezember, bei Netflix. In der Spin-off-Serie geht es um Tony Toretto, den jungen Cousin von Dominic Toretto, der in der Hauptreihe von Vin Diesel gespielt wird. Tony und seine Freunde werden von der Regierung angeheuert, um eine Elite-Renn-Liga, hinter der die Verbrecherorganisation SH1FT3R steckt, zu infiltrieren.

Wie geht es weiter mit „Fast & Furious„?

Kurz darauf geht es auch schon mit der originalen Filmreihe weiter. Am 21. Mail 2020 kommt „Fast & Furious 9“ in die Kinos. Dieser Termin ist gar nicht mehr in so weiter Ferne, trotzdem gibt es noch fast keine Infos über den Film. Sicher ist jedoch, dass neben einigen der altbekannten Gesichter der Reihe auch Rapperin Cardi B, Wrestler John Cena und Michael Rooker, Yondu aus „Guardians of the Galaxy“, mitspielen werden.

Im Anschluss daran steht, wie schon seit längerer Zeit angekündigt, das Finale der Filmreihe an: Am 1. April 2021 soll der zehnte Teil von „Fast & Furios“ in die Kinos kommen. Informationen zum Film gibt es bisher noch nicht. Aufgrund von Instagramposts von Dwayne Johnson wird jedoch über eine Rückkehr seiner Rolle Luke Hobbs spekuliert. So teilte er vor einigen Wochen etwa ein Video, in dem er Vin Diesel anspricht und den Satz „I’ll be seeing you soon, Toretto.“  fallen lässt. Zusammen mit der Bestätigung, dass er nicht in „Fast & Furious 9“ mitspielen wird, deutet das auf eine Beteiligung im zehnten Teil hin.

Nichts verpassen! Einfach unseren Newsletter abonnieren! Anmelden