MUSIK

Ferge X Fisherman: New York meets Nürnberg

Ferge X Fisherman kommen aus Nürnberg, ihr Sound verkörpert jedoch eher den Vibe von New York City, Los Angeles oder Atlanta. Das liegt nicht nur daran, dass Rapper Fisherman seine Texte auf englisch präsentiert. Auf ihrem im letzten Jahr veröffentlichten Debütalbum „Blinded by the Neon“ verbinden die beiden HipHop-Beats mit Soul- und Jazzelementen und begeben sich damit auf die Spuren von A Tribe Called Quest, Gang Starr oder Kendrick Lamar.

Nun haben Ferge X Fisherman ein Video zu ihrem Track „Role“ veröffentlicht. Schon für sich sich genommen ist der Song ein gelungenes Beispiel für Jazzrap made in Germany: Bässe weich wie Butter, kombiniert mit einem satten Beat und Jazzharmonien. Und auch der Flow von Fisherman steht dem seiner US-Kolleg*innen in nichts nach.

Die US-Orientierung der beiden wird auch im Video deutlich, das nicht etwa in der fränkischen Schweiz, sondern in der Einöde des amerikanischen Südwestens gedreht wurde. Dort werden Ferge X Fisherman von zwei vermummten Gestalten unter die Erde gebracht. Sobald sie da angekommen sind, hält das Video jedoch noch einen Plottwist parat. Der Gesamteindruck stimmt: Würde das Video auf MTV laufen, würde niemand erraten, woher die beiden Herren eigentlich kommen.