MUSIK

Flaming Lips: Konzert in der Blase

Flaming Lips Konzert
Im Oktober 2020 haben die Flaming Lips ihr Konzept für Blasenkonzerte erstmals ausprobiert.

Die US-amerikanische Band The Flaming Lips hat kürzlich ein Konzert gegeben. Und zwar keine digitale Streaming-Show, sondern ein echtes Konzert, mit Livepublikum im selben Raum. Wie ist so etwas möglich? Ist die Covid-Pandemie in Oklahoma City, der Heimatstadt der Band, etwa schon vorüber? Natürlich nicht. Stattdessen hat das Konzert mit einem innovativen Sicherheitskonzept stattgefunden: Nicht nur die Flaming Lips selbst, auch die Zuschauer*innen haben sich in großen, hermetischen Plastikblasen befunden.

Wie die BBC berichtet, trug das Konzert den Titel „Space Bubble Show“. Tatsächlich waren es nicht nur eine Show, sondern gleich zwei, beide im Criterion Theatre in Oklahoma. Das Konzept stammt dabei von Wayne Coyne, dem Frontmann der Flaming Lips. Er hat Erfahrung mit großen Plastikblasen: Seit Jahren hat er bei den Konzerten der Band einen riesigen Ballon zum Stagediven benutzt. Nun hat man die Idee auf das Publikum ausgeweitet. Schon im Oktober hat die Band das Konzept mit einem kleinen Publikum bestehend aus rund 100 Fans ausprobiert.

Konzert mit Handtuch und Lautsprecher

In den Blasen befand sich nicht nur Lautsprecher, um die Musik zu übertragen, sondern auch  Wasserflaschen, Ventilatoren und Handtücher, um das Kondenswasser abzuwischen. Außerdem hat jede*r Zuschauer*in ein Schild bekommen, um den Ordner*innen anzeigen zu können, dass es in der Blase zu heiß wurde – oder die betreffende Person auf Toilette musste. Dann durfte sie die Blase verlassen, sobald sie eine Maske aufgesetzt hatte. Wenn es zu heiß wurde, hat das Personal mit Laubbläsern kühle Luft in die Blase gepustet.

Ein Kameramann, der das Konzert gefilmt hat, hat auf Twitter seine Vorbereitungen dokumentiert.

Ob andere Acts das Konzept übernehmen werden, ist offen. Wahrscheinlich sind nicht alle Fans so experimentierfreudig wie die der Flaming Lips. Andererseits ist die Sehnsucht nach Livemusik aktuell so groß wie noch nie. Vielleicht sehen wir also bald eine ganze Reihe von „Space Bubble“-Konzerten.

Update: Flaming Lips künden weitere Shows an

Offenbar ist die Band vom Erfolg ihres Konzepts beflügelt. Jetzt haben die Flaming Lips nämlich zwei weitere Bubble-Konzerte angekündigt. Auch die sollen in Oklahoma City stattfinden, und zwar am 12. und 13. März. Die Regeln bleiben daher anscheinend dieselben wie bisher.

Nichts verpassen! Einfach unseren Musik-Newsletter abonnieren! Anmelden