Zum Inhalt springen

Franz Dobler: Ein Schuss ins Blaue

Wird Ex-Bulle Fallner in „Ein Schuss ins Blaue“, dem dritten Band der Fallner-Serie von Franz Dobler, von einem Callgirl in Hotpants ins Jenseits geführt?

Dobler

Wird man von einem Callgirl in Hotpants ins Jenseits geführt? Ex-Bulle Fallner sinniert über die wichtigen Fragen des Lebens, pflegt seine Alltags-Paranoia beim Detektivspielen in der Sicherheitsagentur seines Bruders und ertränkt mit Altpunk Armin den Daseins-Irrsinn. Aber etwas Sinnvolles muss man ja trotzdem machen: der 14-jährigen Nadine zeigen, wie man eine Glock zerlegt. Und mit seinem jüdischen Partner Landmann diesem Brille-Vollbart-Typen auf den Zahn fühlen, um zwei Mille Kopfgeld zu kassieren. Vielleicht ist der neue Fall aber nur ein Fake, der von einer Falle ablenken soll? Fallner gerät in eine Fucking-Fuck-Situation, in der kein Callgirl in Hotpants auf ihn wartet. Auch, wenn das am Ende des dritten Fallner-Bands richtig cool gewesen wäre. Na, dann – einer geht noch. Oder, Dobler? nh

Franz Dobler Ein Schuss ins Blaue

Tropen, 2019, 288 S., 20 Euro

 

Bei Amazon bestellen

 

Nichts verpassen! Einfach unseren Buch-Newsletter abonnieren! Anmelden