MUSIK

Pasta und „Der Pate“

Freddie Gibbs: Alfredo Cover

Freddie Gibbs und The Alchemist, seines Zeichens langjähriger Tour-DJ von Eminem, haben spontan ein neues Album veröffentlicht. Das zehn Stücke starke Album trägt den Titel „Alfredo“ und wird von einer langläufigen Benefiz- und Marketingkampagne begleitet. Gemeinsam mit dem US-amerikanischen Gastronomie-Lieferdienst DoorDash hat der Rapper in ausgewählten US-Märkten ein virtuelles Pop-up-Restaurant namens „Alfredo’s“ eröffnet.

Der Erlös aus Bestellungen bei „Alfredo’s“ geht an die jeweiligen Restaurants, die das Essen zubereitet und geliefert haben, um Familienbetriebe und kleinere Restaurants in der Coronakrise zu unterstützen. Im Zuge der Kampagne gibt es außerdem ein 16-seitiges Comic-Buch, bei dem ein Marvel-Studios-Illustrator federführend gewesen ist, sowie eigens angefertigte Nudelschalen in „Alfredo’s“-Optik.

Bei so einer elaborierten Kampagne könnte die Musik beinahe in den Hintergrund rutschen – doch das sollte sie nicht. Wie schon auf dem 2019 gemeinsam mit dem Beatgenie Madlib veröffentlichten „Bandana“ liefert Freddie Gibbs mit namhaften Kollegen Tracks vom allerfeinsten: „1985“ etwa, mit dem Gibbs und The Alchemist das Album gestern ganz überraschend angekündigt haben. Neben The Alchemist, der alle zehn Stücke produziert hat, sind unter anderem Rick Ross, Tyler, The Creator sowie die Nachwuchs-Stars Conway The Machine und Benny The Butcher mit von der Partie. Das Album könnt ihr unten auf unserer Seite hören.

Freddie Gibbs & The Alchemist: „Alfredo“ im Stream

Nichts verpassen! Einfach unseren Musik-Newsletter abonnieren! Anmelden