MUSIK

Für Freiheit und Frieden: Gratis-Stream vom Solidaritätskonzert im Stadtgarten Köln

Solidaritätskonzet im Stadtgarten Köln - Musiker spielen während des Solikonzerts für die Ukraine auf der Bühne.
Musiker spielen während des Solidaritätskonzerts für Musiker:innen in der Ukraine auf der Bühne des Stadtgarten Köln.Foto: Screenshot Vimeo

Die künstlerische Solidarität für die Ukraine in der deutschen Kulturlandschaft ist groß, insbesondere, was die Musik- und Theaterlandschaft angeht. Aktuell finden fast täglich solidarische Konzerte und Veranstaltungen statt, wie das im Stadtgarten Köln am 1. März, das jetzt online im Stream nachgeschaut werden kann.

Auf Initiative der ukrainischen in Köln lebenden Musikerin Tamara Lukasheva und unter der Schirmherrschaft der Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker hat die Initiative Kölner Jazz Haus e.V. das Solidaritätskonzert für die in der Ukraine lebenden und arbeitenden Musikerinnen und Musiker im Stadtgarten Köln veranstaltet. Unter Mitwirkung zahlreicher Musiker:innen aus der Region wurde hier in kürzester Zeit ein Programm zusammengestellt, das aus ukrainischen Liedern sowie Eigenkompositionen und Improvisationen der beteiligten Künstler:innen bestand.

Mit dabei waren, neben der ukrainischen Jazzmusikerin und Initiatorin Tamara Lukasheva selbst, die Sängerinnen Marianna Sadovka und Tasja Chernishova und die Musiker Matthias Schriefl, Janning Trumann, Clemens Orth, Jarry Singla, Jakob Kühnemann, Janko Hanushevsky, Dominik Mahnig und Christian Thomé. Mit der Aktion haben die Jazzmusiker auf eine Spendenaktion für die Menschen in der Ukraine aufmerksam gemacht. Das Konzert wurde live im WDR übertragen.

Die Sammelaktion kann noch weitere Unterstützung gebrauchen: Es ist weiterhin möglich, über den Solikonzert-Spendenlink für Musiker:innen in der Ukraine zu spenden.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Tamara Lukasheva (@tamaralukasheva)

Nichts verpassen! Einfach unseren Musik-Newsletter abonnieren! Anmelden