Zum Inhalt springen

Gerbrand Bakker: Jasper und sein Knecht

Sperrig, spröde, grandios: Gerbrand Bakkers autobiografischer Text „Jasper und sein Knecht“.

„Jasper und sein Knecht“ ist kein Roman, keine gewöhnliche Autobiografie und kein Tagebuch, obwohl Gerbrand Bakker seine Texte chronologisch datiert. So sperrig und so spröde wie sein großer Romanerfolg „Oben ist es still“ offenbart sich hier ein Autor, der genau das immer zu vermeiden gesucht hat, als Einzelgänger und Sonderling galt. Bakker rekonstruiert Tagesabläufe, er erzählt aus seinem Alltag, um immer wieder in die Vergangenheit abzuschweifen und so unaufgeregt wie überraschend offen und mit trockenem Humor von den Erlebnissen zu sprechen, die ihn geprägt und beschädigt haben. cs

Gerbrand Bakker Jasper und sein Knecht

Suhrkamp, 2016, 448 S., 24 Euro

Aus d. Niederl. v. Andreas Ecke