Zum Inhalt springen

Gut gegen Nordwind: Nora Tschirner mal ganz ernst

Nora Tschirner kann nur Komödien und „Tatort“? Die romantische Komödie „Gut gegen Nordwind“ beweist das Gegenteil – und geht ans Herz.

Ja, man könnte sagen: Nora Tschirner hat ein paar banale romantische bis alberne Liebeskomödien mit Til Schweiger, Matthias Schweighöfer und Christian Ulmen zu viel gedreht. Man muss der Ex-Viva-Moderatorin und „Tatort“-Kommisarin aber zugute halten: Das waren alles nur Nebenrollen – es könnte also sein, dass bisher einfach noch niemand Tschirners Qualitäten als Leading Lady erkannt hat. Wer sieht, wie die aufs Komische abonnierte 38-Jährige in der Bestsellerverfilmung Gut gegen Nordwind mit Alexander Fehling die Einsamkeit der Großstädterin emotional pointiert ausdrückt – der weiß, dass es für Nora Tschirner kein „Zweiohrküken 2“ geben wird.

Gut gegen Nordwind“ kommt am 12. September ins Kino.

Alle Vorstellungen und die Kritik zu Gut gegen Nordwind

Nichts verpassen! Einfach unseren Film-Newsletter abonnieren! Anmelden