MUSIK

Haingeraide: Charity Projekt von Christian Löffler, Pantha du Prince und vielen anderen

Cover von Haingerade: Compilation-Album von Christian Löffler, Pantha du Prince und vielen mehr

In Zeiten des Social-Distancings sind die Möglichkeiten, sich selbst als Gemeinschaft zu erfahren, deutlich eingeschränkt. Wie Zusammenarbeit und gegenseitige Unterstützung aber dennoch funktionieren können, zeigt die Berliner Booking-Agentur von der haardt. Gemeinsam mit ihren Künstler*innen hat diese das Projekt „Haingeraide“ ins Leben gerufen: ein gemeinschaftliches Compilations-Album, dessen Erlöse an Ärzte ohne Grenzen gespendet werden.

Das ganze Album soll an Weihnachten erscheinen, einen ersten Vorgeschmack gibt es aber bereits jetzt. Als erste Single-Auskopplung hat sich das Berliner Techno-Kollektiv Brandt Brauer Frick sich José Gonzalez’ „Let it carry you“ vorgeknöpft und es in einem groovig-tanzbaren Remix neu erfunden. Neben Brandt Brauer Frick sind noch zahlreiche weitere Künstler*innen der deutschen Techno- und Elektronika-Szene mit dabei, darunter unter anderem Christian Löffler, Pantha du Prince und Kiasmos.

Der Titel des Projekts bezieht sich auf eine mittelalterliche Gemeinschaftsform, die im Elsass ansässige Bauern zur genossenschaftlichen Nutzung von Wäldern ausgerufen haben. Der Begriff Haingeraide spielte für das Selbstverständnis der Künstler*innen jedoch schon vor dem Beginn des Projektes eine zentrale Rolle.

„Wir beziehen uns hierbei auf die Idee der Genossenschaft als eine ideale Form der Gemeinschaft“, erzählt Ralf Diemert, der Geschäftsführer der Agentur von der haardt, über die Idee des Projekts. „Wir sehen uns als Familie, die in schweren Zeiten solidarisch und weit weg vom Einfluss der Autoritäten zusammenhält. Deshalb möchten wir die Erlöse an Ärzte ohne Grenzen spenden – eine unabhängige, humanitäre Nicht-Regierungs-Organisation, die denen medizinische Hilfe bietet, die durch Konflikte, Epidemien, Katastrophen oder den Ausschluss von medizinischer Versorgung betroffen sind.“