Zum Inhalt springen

Psychokiller und dicke Karren: Hardboiled Heuner über die neuen Krimis von Ron Corbett und Wallace Stroby

Ron Corbett Preisgegeben

In Folge Nummer fünf knöpft sich Hardboiled Heuner zwei Autoren vor: Während Ron Corbett in seinem neuen Noir-Krimi einen brutalen Killer auffährt, lässt Wallace Stroby einen vom Krebs geplagten Trouble Solver auftreten.

In der neuen Folge seines Krimi-Podcasts spricht Hardboiled Heuner über gleich zwei Neuerscheinungen: „Preisgegeben“ von Ron Corbett und Wallace Strobys „Zum Greifen nah“.

Mit Tommy Bangles fährt Ron Corbett einen Psycho auf, wie er – im wahrsten Sinne – im Buche steht. Mit in Industriebleiche aufgelösten Körpern, zu Brei zertretenen Überresten und einem stattlichen Bodycount dürfte „Preisgegeben“ vor allem Fans blutiger Lektüre ansprechen. Dennoch bietet der Nature-Noir-Roman viel mehr als nur Splatteraction.

Strobys neuer Krimi fällt hingegen etwas weniger blutig aus, gibt uns dafür aber tiefe Einblicke ins amerikanische Mafia-Milieu. „Zum Greifen nah“ liefert mit coolen Karren, Shootouts, dicken Wummen und Intrigen genau die Elemente, die wir an Strobys Geschichten lieben.

Hardboiled Heuner erscheint alle zwei Wochen auf kulturnews.de, Spotify und Deezer.

Nichts verpassen! Einfach unseren Newsletter abonnieren! Anmelden