Bücher

Ron Corbett: Preisgegeben

Ron Corbett – Preisgegeben
Ron Corbett – PreisgegebenFoto: Polar Verlag

Ein kanadischer Polizist muss damit rechnen, dass er auch mal zehn Stunden braucht, um zum Tatort zu gelangen. Detective Frank Yakabuski von der Springfield Police kann den abgelegenen Ort Ragged Lake nur mühsam mit dem Schneemobil erreichen. Dort hat es ein Massaker an einer Siedlerfamilie gegeben, die zurückgezogen in einer Hütte im Wald gelebt hat. Nachdem vor zehn Jahren die Holzmühle des Ortes dichtgemacht hat, leben nur noch wenige Bewohner in dem unwirtlichen Geisterstädtchen. Doch der hünenhafte Armee-Veteran Yakabuski trifft ausgerechnet dort auf alte Bekannte: eine brutale Biker-Gang, die er einst bei einem Undercovereinsatz ausspioniert hat und die hier in einer versteckten Drogenküche ihr Meth köchelt. Zusammen mit einigen Einheimischen verschanzt sich Yakabuski nach einer Schießerei mit den Bikern in einer Fischerhütte. Doch das brutale Gangmitglied Tommy Bangles hat noch eine Rechnung mit Yakabuski offen und lässt sich nicht aufhalten …

Der erste Band um den kanadischen Senior Detective mit polnischen Wurzeln aus der neuen Taschenbuchreihe „Dark Places“ hat mit über zwanzig Toten einen eindrucksvollen Bodycount. Mit Tommy Bangles fährt Ron Corbett einen alptraumhaften Psycho auf, der seine Opfer mit Industriebleiche auflöst und die blutigen Überreste im Schnee zu Brei zertritt. Doch bietet der Nature Noir mehr als nur Splatteraction von großmäuligen Klotzköpfen, die sich gegenseitig aus den Daunenparka ballern. Als Yakabuski die Hintergründe für den Familienmord erkennt, kann er dem gebeutelten Ort durch Selbstjustiz sogar zu etwas Hoffnung verhelfen. nh

Ron Corbett Preisgegeben

Polar Verlag, 2020, 380 S., 14 Euro

Aus d. Engl. v. Sven Koch