SELEKTOR

Lauv: „How I’m feeling“

Lauv
LauvFoto: Lauren Dunn

Wenn man sich seine Karriere so anschaut, könnte man denken: Läuft bei Lauv! Der US-amerikanische Sänger hat in diesem Jahr sein Debütalbum „How I’m feeling“ veröffentlicht, und schon mit den ersten Singles der Platte konnte der 25-Jährige Streams im Millionenbereich abrufen. Dabei lief nicht immer alles rund im Leben des Musikers. Schon früh in seiner Karriere musste Lauv am eigenen Leib erfahren, dass das Leben im Rampenlicht auch Schattenseiten hat. „Mein Leben hat mich gestresst und fast aufgefressen. Meine Karriere wurde in kurzer Zeit so schnell nach vorne katapultiert – das hat mich fast umgehauen“, erzählt Lauv im Interview mit kulturnews. In der Konsequenz hat sich der Musiker fortan vor allem mit den Leuten umgeben, die ihm wirklich gut tun.

Auf seinem Album verarbeitet der Künstler seine Erfahrungen mit der Depression. Der Titel der Platte ist dabei fast programmatisch zu sehen, denn musikalisch deckt Lauv auf der Platte sämtliche Facetten der Popmusik ab – und damit auch zahlreiche Gefühlszustände und Stimmungen. „How I’m feeling“ ist melancholisch, aufbauend, fröhlich, euphorisch und überschwänglich zugleich, ohne dabei beliebig zu werden. Vor allem aber sagt der Titel eines über Lauv aus: Es geht ihm wieder besser.

Für alle Fans von Lauv verlost kulturnews 3×1 Exemplare von „How I’m feeling“ als CD. Zur Teilnahme einfach bis zum 8. 6. eine Mail mit dem Betreff „Lauv: How I’m feeling“ an gewinnen@bunkverlag.de senden. Wir drücken die Daumen!