KUNST

Jackson Pollock’s „Mural“: Deutsche Bank Kunsthalle, Berlin

Ein Wandgemälde ist ortsgebunden? Nein: Jackson Pollocks Frühwerk „Mural“ kommt nach Berlin.

Ein „Mural“ ist ein (meist politisches) Wandgemälde – und für Jackson Pollock ein erstes, 1943 entstandenes Hauptwerk, das die gesamte Arbeit des berühmten US-amerikanischen Malers prägen sollte. Pollock erstellte das voluminöse Gemälde ursprünglich für die Eingangshalle der New Yorker Residenz Peggy Guggenheims, die es später an das University of Iowa Museum of Art weitergab – wo das „Mural“ bis heute steht. Nach einer umfassenden Reinigung ist das Werk nun auf einer kleinen Europatour, nach Berlin wird es noch in Venedig und Málaga zu sehen sein. Die Ausstellung „Energy Made Visible“ zeigt bis 10. April neben dem „Mural“ und seinen Einflüssen auf die US-Kunst des 20. Jahrhunderts weitere Werke Pollocks.

Nichts verpassen! Einfach unseren Kultur-Newsletter abonnieren! Anmelden