MUSIK

Jahresrückblick 2019: Die 25 Lieblingssongs von Carsten Schrader

Jahresrückblick 2019: Die 25 Lieblingssongs von Carsten Schrader
Foto: Elisabeth Graf Gatterburg

Jahresrückblick 2019. Eigentlich sind die Lieblingssongs ja das Format, mit dem man sein Checkertum ausstellt, indem man spektakuläre Newcomer auffährt. Es macht sich auch gut, allgemein verschmähte Künstler zu wählen, die eben doch diesen einen, wirklich guten Song haben. Beides geht in diesem Jahr nicht, da die Jahresliste mit den besten Alben gnadenlos überbucht ist. So gesehen ist diese Songliste hier also eine Resterampe – aber eben eine ziemlich edle.

Das Auswahlkriterium

In diesem Jahresrückblick 2019 findet man meine liebsten Songs von meinen liebsten Alben ab Platz 26. Allerdings gibt es drei Ausnahmen: „Mulholland“ war nur auf der Vinyl-Version von „Assume Form“ zu finden, weil der James sich natürlich auch seine vegane Frühstückssalami verdienen muss. „2021“ von Vampire Weekend basiert auf einem Kaufhausmusik-Sample des Japaners Haruomi Hosono, ist mit 98 Sekunden Spieldauer mehr Jingle als Song – bricht mir aber trotzdem das Herz. Und Big Thief halten sich mit zwei Albumveröffentlichungen in nur einem Jahr eh an keine Spielregeln – da sollen sie dann hier für „Not“ auch eine vegane Extrawurst bekommen.

 

25. Kazu: Salty

24. These New Puritans: Where the Trees are on fire

23. Apparat: Caronte

22. Die Heiterkeit: Das Wort

21. Floating Points: LesAlpx

20. Kim Gordon: Air BnB

19. Blaue Blume: Swimmer

18. Beirut: When I die

17. Solange: Almeda

16. Fat White Family: Feet

15. !!!: Let it change U

14. Trentemøller: Cold Comfort

13. King Princess: Watching my Phone

12. Sasami (feat. Devendra Banhart): Free

11. Stella Donnelly: Old Man

10. Cate Le Bon: Home to you

9. Sharon Van Etten: Seventeen

8. Nilüfer Yanya: In your Head

7. Fontaines D.C.: Too real

6. Belle & Sebastian: Did the Day just go like you wanted?

5. Sudan Archives: Confessions

4. Bat For Lashes: Kids in the Dark

3. Big Thief: Not

2. Vampire Weekend: 2021

1. James Blake: Mulholland

 

Nichts verpassen! Einfach unseren Musik-Newsletter abonnieren! Anmelden