FILM

James Bond auf DVD: „Keine Zeit zu sterben“

Viele Monate mussten Fans auf „Keine Zeit zu sterben“ warten. Aufgrund der Pandemie wurde der letzte Bond-Film mit Daniel Craig wiederholt verschoben. Dafür ist die Wartezeit fürs Home Cinema vergleichsweise gering: Schon jetzt gibt es den neuesten „James Bond“ auf DVD.

Die Erwartungen im Vorfeld waren auch wegen der Verschiebungen sehr hoch. Eigentlich sollte die Craig-Ära der Bondfilme schon mit dem Vorgänger „Spectre“ zu Ende gehen. Der hat viele Fans der Reihe allerdings weniger überzeugt. Auch in Bezug auf „Keine Zeit zu sterben“ hat es einige Zweifel gegeben, ob der Film ein würdiger Abschluss sein könnte. Denn eines ist sicher: Daniel Craig wird nie wieder James Bond spielen.

Doch nach der Veröffentlichung waren viele Zuschauer:innen und Kritiker:innen positiv überrascht. Das liegt wohl auch daran, dass „Keine Zeit zu sterben“ den Mythos um Daniel Craigs Bond von vornherein thematisiert. So wird Bond am Anfang des Films bei seinem Besuch am Grab der verstorbenen Vesper Lynd von Auftragskillern überrascht. Er glaubt, dass Madeleine Swann (Léa Seydoux), seine Geliebte, ihn verraten hat, und bricht allen Kontakt mit ihr ab. Einsam und allein zieht er sich zurück. Doch als Jahre später ein Terrorist droht, die Welt mit einem künstlichen Virus zu überziehen, ist es einmal mehr an Bond, sich ihm entgegenzustellen …

Nichts verpassen! Einfach unseren Film-Newsletter abonnieren! Anmelden