MUSIK

Jazz Open kommt im Hybridgewand

Jazz Open 2020

In diesem Jahr findet das Jazz Open Hamburg Festival nicht wie üblich in Planten und Blomen statt, sondern „im Exil“. Besondere Zeiten erfordern bestimmte Maßnahmen, und so entwickelten die Veranstalter auch extra ein pandemiegerechtes Konzept. Konkret heißt das, die Zuschauer*innen haben die Möglichkeit, das Festival in gleich zwei Formaten zu besuchen.

Am 5. und 6. 9. können Besucher*innen sechs Konzerte live in der Halle 424 am Oberhafen sehen, gleichzeitig sind die Konzerte per Livestream bei Hamburg.Stream abrufbar. Der Plan sieht zudem vor, dass drei Einzelkonzerte pro Tag stattfinden sollen und dass die Konzerte nur einzeln buchbar sind.

Pro Konzert sind maximal 60 Gäste vorgesehen, wobei ein Einzelticket 10 Euro kostet. Schnelligkeit ist gefragt, weil einige Einzelkonzerte bereits ausgebucht sind. Auf der Seite der einzelnen Veranstalters kann man noch Tickets erwerben.

Weiterhin findet im Zeitraum vom  31. 8.-15. 9. ein Clubfestival unter dem Motto ,,Jazz Open Special 2020″ statt. Jazz Open Special bietet 18 Konzerte an 12 unterschiedlichen Spielorten an. Neben Musikern aus Hamburg finden sich auch internationale Gäste wieder.