MUSIK

Kellylee Evans vertritt Erin Costelo beim jazzahead!-Eröffnungskonzert

Kellylee Evans
Foto: Anne Staveley

Am 14. April 2022 findet das Auftaktkonzert der diesjährigen jazzahead! in Bremen statt. Gastland ist 2022 Kanada – worauf sich die Veranstalter:innen schon seit langem freuen, denn aufgrund der Pandemie befindet sich das Festival seit zwei Jahren in der Warteschleife. Die kanadische Künstlerin Erin Costelo sollte das Eröffnungskonzert im Theater am Goetheplatz geben, doch sie musste kurzfristig krankheitsbedingt absagen. An ihrer Stelle wird nun Kellylee Evans auftreten, wie die jazzahead! bekanntgegeben hat.

Wie Costelo stammt Evans aus Kanada. Es ist bereits ihr zweiter Auftritt bei der jazzahead!: Vor fünf Jahren hat sie ein Showcase-Konzert gegeben. Die 1975 geborene Evans hat viele renommierte Preise gewonnen, etwa beim Thelonious-Monk-Wettbewerb. Ihr aktuelles Album „Greenlight“ hat die Sängerin 2021 nach sieben Jahren Veröffentlichungspause herausgebracht. Die Pause war nicht frei gewählt: Evans ist noch immer von einem Unfall beeinträchtigt, bei dem sie von einem Blitz getroffen wurde. Doch jetzt kehrt Kellylee Evans auf die Bühne in Bremen zurück.

„Wir sind bei der Suche nach einem adäquaten Ersatz sehr schnell auf ihren Namen gekommen“, sagt Sybille Kornitschky, Projektleiterin der jazzahead!, „und freuen uns sehr, dass sie mit ihrer Band kurzfristig einspringen kann.“

Die jazzahead! dauert in diesem Jahr vom 14. April bis zum 1. Mai. Das gesamte Programm von Festival und Messe gibt es auf der Webseite.

Nichts verpassen! Einfach unseren Musik-Newsletter abonnieren! Anmelden