Zum Inhalt springen

Joan Schelley

joan_shelley_by_ebru_yildiz_2-klein
Ebru Yildiz

Die US-Amerikanerin prägt den Folk in seiner ursprünglichsten Form: intim und unmittelbar.

Folk ist schon immer eins der persönlichsten Musikgenres; eines, bei dem zwischen Künstler und Publikum keine Wand aus Elektronik oder Orchester steht. Das macht die Musik besonders direkt und eindringlich. So ist es auch bei Joan Shelley. Die Folksängerin aus Kentucky ist meist fast allein auf der Bühne, nur begleitet von Nathan Salsburg mit einer zweiten Gitarre. So singt sie intime Lieder, die ihre Kraft aus den ehrlichen Texten, simplen Melodien und vor allem Shelleys klarer Stimme ziehen. Auf ihrem neuen, selbstbetitelten Album hat sie diesen Ansatz auf die Spitze getrieben und höchst emotionale, unmittelbare Songs erschaffen, die sie nun auch live präsentiert.

3. 9. Hamburg

4. 9. Berlin

5. 9. München