MUSIK

Joco: Horizon

Dank der Talentförderung einer Versicherung und Majorlabel im Rücken konnten sich die in Hamburg lebenden Schwestern Josepha und Cosima die Londoner Abbey Road Studios leisten. Das klingt, als hätte man das Erfolgsmodell von Boy einfach ein zweites Mal durchgespielt.

Doch schon von Kindesbeinen an haben die Ostfriesinnen zusammen Musik gemacht, um später am Konservatorium in den Niederlanden Klavier und Gesang zu studieren und schließlich ihr Profil beim Hamburger Popkurs zu schärfen.

Unterm Einfluss von Jazz und nordischer Songwriterschule sorgen Joco vor allem mit zweistimmigem Gesang zu elektronisch verfeinertem Balladenpop für eine eigene Note – und zählen somit zu den spannendsten Neuentdeckungen des Musikjahres.

Nichts verpassen! Einfach unseren Musik-Newsletter abonnieren! Anmelden