Zum Inhalt springen

Schauspieler Johannes Hegemann geht durch die Decke

Ein Mann auf einer Theaterbühne
Johannes Hegemann in „Doughnuts“, im Thalia GaußFoto: Fabian Hammerl

Der Schauspieler vom Thalia Theater heimste noch einen weiteren Nachwuchspreis ein und wird bald Kinostar.

Johannes Hegemann, Schauspieler im Ensemble des Hamburger Thalia Theaters, ist bei der jährlichen Umfrage der Zeitschrift Theater heute zum „Nachwuchsschauspieler des Jahres“ gekürt wurden – für seine Rolle in in Toshiki Okadas „Doughnuts“ am Thalia. Hegemann gehört seit der Spielzeit 2020/21 zum Ensemble.

Hegemanns erfahrene Kollegin Lina Beckmann wurde zur besten Schauspielerin gekürt, worüber wir hier berichtet haben.

Zudem wurde der 25-Jährige Jenaer Hegemann mit dem Boy-Gobert-Preis ausgezeichnet, der jährlichen Auszeichnung der Körber-Stiftung für den schauspielerischen Nachwuchs an Hamburger Bühnen. Der mit 10 000 Euro dotierte Preis wird Hegemann am 27. November im Thalia Theater überreicht.

Die Jury begründet ihre Entscheidung wie folgt: „Hegemann beeindruckt durch seine unaufdringliche Vielseitigkeit. Da ist zum einen diese Schlaksigkeit – seine Lässigkeit und Jungenhaftigkeit gehören vollkommen der jeweiligen Figur und kommen in ganz unterschiedlichen Schattierungen daher. Andererseits verfügt Hegemann über eine auffallende physische Vehemenz.“

Ein junger Mann blickt in die Kamera
Johannes Hegemann, Boy-Gobert-Preis 2022, Foto: Armin Smailovic

Außerdem steht Johannes Hegemann seit kurzem in Andreas Dresens neuem Kinofilm „In Liebe, eure Hilde“ vor der Kamera. Der Film handelt von der jungen Widerstandskämpferin Hilde Coppi (Liv Lisa Fries) und ihrem Mann Hans (Johannes Hegemann), die 1942 von der Gestapo mit weiteren Mitgliedern der Gruppe „Rote Kapelle“ verhaftet und vom Naziregime ermordet wurden.

Hegemann ist wieder in „Doughnuts“ am Thalia Theater zu sehen: Am 22., 23. und 25. September sowie am 4. Oktober.

Nichts verpassen! Einfach unseren Newsletter abonnieren! Anmelden